Grün-As

»Renovierungsbörse« geht an den Start

Bild Im Dezember startete das neue Projekt »Renovierungsbörse« in die erste Runde. 13 Klienten aus dem Fachbereich »Hilfen in besonderen Lebenslagen« lernten unter fachlicher Anleitung, eine Wohnung zu renovieren. Ziel der »Renovierungsbörse« ist die Hilfe zur Selbsthilfe, das heißt die Klienten sollen ihre erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen später an andere, ebenfalls bedürftige Menschen weitergeben und ihnen bei der Renovierung der eigenen vier Wände behilflich sein.

Sozialarbeiter des Leipziger Caritasverbandes stellten verstärkt fest, dass viele ihrer Klienten sich eine Renovierungsfirma nicht leisten können und mit der Renovierung der eigenen Wohnung überfordert sind. Daraus entstand die Idee der »Renovierungsbörse«. Durch das neue Projekt sollen Klienten handwerkliche Fähigkeiten erwerben und in einem Netzwerk zur Selbsthilfe die erworbenen Fähigkeiten konkret zum Einsatz bringen. Neben dem persönlichen Erfolgserlebnis erleben die Beteiligten Gemeinschaft und Freude an der Arbeit. Menschen, die seit langer Zeit arbeitslos sind, können wieder aktiv werden und fühlen sich gebraucht. Menschen, die ihre sozialen Kontakte verloren haben, können wieder neue knüpfen. Durch die erworbenen Fähigkeiten erhöhen sich möglicherweise sogar ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Marcus Zschornack, 0341 - 96 36 130, sozialberatung@caritasleipzig.de
Weiter>>> RSS
Karte