Grün-As

Junifreunde 2010

Grünauer Tanz- und Musikfest

Erstmals präsentierte sich das Grünauer Tanz- und Musikfest »Junifreunde« 2009. Die Idee des Festivals ist es, das lebendige kulturelle Leben im Stadtteil zu zeigen und die Themen Tanz und Musik in ihrer Vielfalt und kreativen Darstellungsformen zu präsentieren.

Veranstaltungsorte: Allee Center, Kreativzentrum, PEP, Schönauer Park, Kulkwitzer See, OFT Völkerfreundschaft, Turnhalle 90. Grundschule

Am 26. Juni wollen die Initiatoren diese Idee zum zweiten Mal mit Leben erfüllen und auf sechs Programmbühnen im Stadtteil zeigen: Zentraler Mittelpunkt ist wieder das Grünauer Tanzfest im Allee-Center. Zudem wird es eine Kinder- und Jugendtanzbühne im Kreativzentrum Grünau und eine Bühne im PEP-Center geben. Eine »Kulturinsel Schönauer Park spezial« widmet sich dem Thema Straßenmusik.

Und auch der »Kulki« als das Naherholungsgebiet in Grünau wird in diesem Jahr aktiv mit einbezogen werden: Beim Familienfest »swim & run« des Leipziger Triathlon e.V. in Zusammenarbeit mit den Leipziger Delphinen wird es sogar eine Bühne im Kulki geben. Darüber hinaus treten in Zusammenarbeit mit dem Urban Souls e.V. in der »Völle« verschiedene Grünauer Jugendbands auf.

Organisiert und umgesetzt wird dieses Festival von einem neuen Netzwerk Kultur in Grünau - einer Gruppe, in der sich verschiedenste Vereine, Träger und Initiativen, wie das Kreativzentrum Grünau, das Caritas Familienzentrum, das Theatrium, das Mütterzentrum Grünau sowie das Quartiersmanagement Grünau, aber auch kulturinteressierte Bürger/-innen dafür engagieren, Kultur in Grünau erlebbar zu machen. Das Netzwerk ist offen für alle, die dazu beitragen möchten, dass Grünau auch nach Außen zeigt, was in ihm steckt und neue Ideen und kreative Konzepte in die Tat umsetzen wollen.

Neben vielen deutschen Musik- und Tanzgruppen werden zu auch Gäste aus Polen erwartet, das in diesem Jahr den Länderschwerpunkt bildet und mit weiteren Gästen aus Bosnien & Herzegowina der Idee von »JuniFreunde« im wort wörtlichen Sinn entspricht. Unterstützt wird die Veranstaltung durch das Kulturamt der Stadt Leipzig und von den Stadtwerken Leipzig. Das detaillierte Programm ist unter www.qm-gruenau.de abrufbar.

Weiter>>> RSS
Karte