Grün-As

Die Voodoo-Lounge

Klaus Wagner, Hausinspektor des Allee-Center

»Beleuchtung - defekter Leuchtkörper 435« - ein lapidarer roter Schriftzug auf einem der Monitore. Klaus Wagner, Hausinspektor des Allee-Center und damit verantwortlich für das gesamte Technik- und Sicherheitsmanagement des Centers, greift zum Telefon und informiert einen Haustechniker: »Bei Saturn, dritte Leuchtzeile, vierte Leuchtstoffröhre bitte auswechseln.« Nach kurzer Zeit ist die Fehlermeldung vom Bildschirm verschwunden - Schaden behoben.

Eine ähnliche Prozedur würde sich vollziehen, wenn eine Rolltreppe stehen bliebe, eine Lüftungsklappe in der Glaskuppel - der Routunde - nicht richtig funktionieren würde oder die Wärmeversorgung in einem der 115 Geschäfte defekt wäre. Ob Notfall- oder Störungsmeldung, Alarmmeldungen im Brandfall, Personensuchmeldungen oder Hinweise auf Eigentumsdelikte, im Arbeitszimmer von Herrn Wagner laufen alle »Center-Drähte« zusammen.

Auch der Hilferuf »Ich stecke im Fahrstuhl fest!« oder ein Notruf aus einer der Behindertentoiletten kommt bei Herrn Wagner an, doch diesmal nicht »steril« auf dem Computerbildschirm, sondern ganz persönlich per Telefon. Und ebenso persönlich und beruhigend sind dann die Hinweise, die Herr Wagner dem Betroffenen gibt.

Per Mausklick alles im Griff

Wer nun denkt, Herr Wagner säße in einer wahrhaft geheimnisvollen Schaltzentrale kapitalen Ausmaßes mit einer Vielzahl von Monitoren, Reglern, Schalthebeln, Meßinstrumenten und einer schier nicht übersehbaren Anzahl von Telefonen, würde bei einem Blick in diese »Voodoo-Lounge« sicherlich enttäuscht sein; nichts von alledem.

Ein komplexes Computersystem, nicht größer als eine kleine Schrankwand, ein normaler PC-Arbeitsplatz, ein Monitor für die Videoanlage, ein Telefon, ein Handy - das ist schon alles, womit Herr Wagner die »geheimnisvolle« Steuerung des Centers in seiner »Geisterhand« hat - per Mausklick am Computer. Mit Zauberei hat dies fürwahr nichts zu tun, eher mit einem optimierten Sicherheitsdenken, welches kreatives Handeln und automatisierte Prozesse verknüpft.

Überhaupt, Sicherheit im Center ist oberstes Gebot. Eine spezielle Sicherheitstechnik beispielsweise dient allein dem Brandfall. Große Wassertanks unter den Auffahrtsspindeln zu den Parkdecks beherbergen mehr als ausreichend Wasser für die Sprinkler- und Löschanlage. Einbruchs- und Diebstahlswarnsysteme sind ebenso installiert wie eine Videoanlage, die jede Ecke im Blick hat, zur Sicherheit der Kunden wie zur visuellen Überwachung der Anlagen.

Automatische Diagnose und Steuerung

Vieles wird mittels Computertechnik automatisch gesteuert. Beispielsweise die Beleuchtung im Center. Mag das Wetter sonnig oder neblig trübe sein, im Center ist es gleichbleibend hell. Die Beleuchtungsstärke in der Mall paßt sich den Außenlichtverhältnissen unmerklich an. Und was passiert, wenn der Strom ganz weg bleibt? Ein von einem Dieselmotor angetriebener Notstromgenerator liefert genügend Energie, um das Center versorgen zu können, bis einzelnen Verbraucher automatisch heruntergeschaltet werden.

Wie die Helligkeit unterliegt auch das Klima in den Einkaufsstraßen kaum einer Veränderung, sei es draußen knackig kalt oder schweißtreibend heiß. Mattglas in der Routunde vermindert die Sonneneinstrahlung. Lüftungsklappen öffnen sich automatisch, wenn die Luft zu »dick« wird - gefühlt von einer Vielzahl von Sensoren, Dementsprechend wird auch die Zufuhr von Frischluft über die Klimaanlage geregelt. Die Einkaufsstraßen selbst werden übrigens, nicht gesondert beheizt, auch im strengsten Winter nicht. Ein ausgeklügeltes Klimasystem führt der Frischluft die aus der Umluft zurückgewonnene Wärme wieder zu. Ökologisch sinnvoll, wie manch anderes auch.

Anfallender Müll wird wie in einem ordentlichen Haushalt gesammelt, getrennt und sortiert. Einem intensiven Reinigungsprozeß müssen sich auch die Abwässer unterziehen. Regelmäßig wird das Abwasser kontrolliert. Bei Normabweichungen wird über ein Diagnosesystem sofort festgestellt, wo die Ursachen für das Nichteinhalten der Sauberkeitswerte liegen, und an die Behebung des Schadens gegangen.

Und es bleibt der Mensch

ImageLink Viele kleine und größere Schäden können die fünf Haustechniker des Allee-Center gleich selbst beheben. Allesamt sind sie Könner ihres Faches und beherrschen die Elektroanlagen ebenso wie die Klimatechnik, können mit Meßuhren genauso umgehen wie mit dem Schweißgerät. Und sie können in der Tat manchmal zaubern, wenn ein kniffliger Defekt schnell zu beheben ist, lobt Klaus Wagner sein Team.

Doch dies spielt sich alles meist hinter den Kulissen, sprich in den Technik- und Serviceräumen ab, während vor den Schaufenstern die Kunden durch die Mall bummeln, bei dezenter Musik. Und die wiederum wird in der Voodoo-Lounge des Herrn Wagner aufgelegt.

Peter Hackenschmidt +
Voodoo-Lounge: Raum für geheime Zeremonien und Zaubereien
Weiter>>> RSS
Karte