Grün-As

NACHRUF

Dr. Peter Hackenschmidt

Sein Name ist untrennbar verbunden mit der Stadtteilzeitung »Grünauer Linie« und dem Stadtteilmagazin »Grün-As«, deren verantwortlicher Redakteur er war, ebenso wie mit dem ersten Detailplan von Leipzig-Grünau, der gemeinsam mit dem Verlag Dr. Barthel entstand, sowie mit der Dokumentation »Das Jubiläumsjahr im Rückblick« (herausgegeben von der Stadt Leipzig).

Nach schwerer Krankheit verstarb am 19.12.1997 Dr. Peter Hackenschmidt. Er gehörte zu den engagierten Grünauern, die vor über drei Jahren dem Angebot der Volkshochschule folgten, einen Grünauer Stammtisch ins Leben zu rufen, um etwas zu bewegen im Stadtteil und sich Gedanken über die Zukunft Grünaus zu machen. Dabei enstand auch die Idee der Stadtteilzeitung.

Peter Hackenschmidt war Gründungsmitglied des KOMM e.V und seit 1995 Mitarbeiter des Vereins. Als gelernter Journalist lagen ihm besonders die Aufgaben im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit am Herzen. Er war überall dort anzutreffen, wo sich etwas tat in Grünau, wo neue Ideen gesucht wurden, wo sich kompetente Gesprächspartner einbringen konnten.

Sachlich, kritisch und optimistisch - so sah er seinen munteren Stadtteil. Modelleisenbahnen und maßstabgerechte Bastelbögen (u.a. der letzte O-Bus, der zwischen Leipzig und Markranstädt verkehrte, sowie verschiedenste Wohngebäude) gehörten zu seinem Hobby.

Peter Hackenschmidt läßt viele Freunde und Bekannte zurück, mit denen er zusammenarbeitete. Sie werden versuchen, die entstandene Lücke zu schließen, indem sie seine Ideen weiter umsetzen und sich im Stadtteil engagieren.

Dr. Evelin Müller, KOMM e.V.
Weiter>>> RSS
Karte