Grün-As

Frohe Ostern

Ein frohes Osterfest und einen fleißigen Osterhasen wünschen Ihnen, liebe LeserInnen und Inserenten, herzlich die Mitarbeiter des KOMM e. V., des KOMM - Hauses, der Redaktion »Grün-As« und der DELTA Sachsen Agentur

Schiff abgebrannt. K ermittelt.

Bild Mit einem Großaufgebot von 13 Fahrzeugen rückte die Feuerwehr Leipzig Freitag morgen 06:06 Uhr zum Kulkwitzer See aus. Dort war aus bisher unbekannten Gründen in der beliebten Schiffsgaststätte ein Brand ausgebrochen, der von einem auf Arbeit fahrenden Bürger entdeckt und der Leitstelle gemeldet wurde.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwache West gegen 06:20 Uhr brannte die Gaststätte bereits in voller Ausdehnung. Flammen schlugen aus Fenstern und Öffnungen. Mit drei C-Rohren konnte der Brand nach einer Stunde gelöscht werden. Zur Herstellung einer stabilen Wasserversorgung wurde eine Schlauchleitung vom Kulkwitzer See zur Einsatzstelle verlegt. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch längere Zeit hin. Es machte sich notwendig, steuerbords die Außenhaut des Schiffes mittels Trennschleifer zu öffnen, um an Glutnester in der Wärmedämmung zu gelangen. Ebenfalls wurde der größte Teil der Wandverkleidung im Innenbereich des Schiffs sowie Teile des Fußbodens geöffnet.

Bild Die stärksten Verbrennungen waren im Küchenbereich (Unterdeck) zu verzeichnen. Auch im übrigen Schiffsbereich und im Gastraum (Oberdeck) kam es durch die extreme Rauchentwicklung und die starke Hitze zu erheblichen Rauchniederschlägen. Einbauten und Inventar sind mit einer schmierigen Schicht kondensierter Brandgase überzogen. Der Brandschaden wird nach vorsichtigen Schätzungen im sechsstelligen Euro-Bereich liegen.

Blüten-Träume

Bild Auf Grund der guten Resonanz wird die beeindruckende Fotoausstellung »Blüten-Träume« von Wolfgang Gerbert im Grünauer KOMM - Haus in der Selliner Straße 17 bis zum 8. April im Rahmen der Kleintierschau »Osterland« verlängert. Wir freuen uns auf ihren Besuch von Montag bis Freitag 9 bis 19 Uhr.
KOMM-Haus / KOMM e. V.

WERBUNG

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

normalerweise finden Sie an dieser Stelle ein Porträtfoto eines schreibenden Leipzigers für die aktuelle Grün-As Ausgabe. Diesmal sollen Sie selbst Gesicht zeigen und erhalten einen dementsprechende Aufforderung von einem der größten Deutschrocker aller Zeiten, Udo Lindenberg. Er hat Ihnen dieses Kunstwerk in seiner unnachahmlichen Art gekritzelt und fordert uns Leipziger auf, auch am 6. April gegen diesen »Nazischrott« und diese »Pimmelköppe«*, mit demokratischen Mitteln vorzugehen und diesen nicht die Straßen der »friedlichen Revolution« zu überlassen.

Das heißt Gesicht zeigen auf dem Augustusplatz, dem Ring oder anderswo in dieser Stadt. Zum Konzert »Rock gegen rechte Gewalt« haben das schon neben Bands aus mehreren Ländern, Initiativen, dem Oberbürgermeister als Gitarrist der Panikband, auch SchülerInnen der 83. Mittelschule aus Grünau mit ihrem Projekt »Hände« getan. Wir alle sind gefordert damit es endlich wieder aufhört mit den längst überholten Parolen der Ewiggestrigen.
Ihr Uwe Walther

* »Pimmelköppe« ist Udo Lindenbergs aktuelle CD (veröffentlicht am 26.11.2001). Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit.

Weiter>>> RSS
Karte