Grün-As

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, die Sensation ist perfekt! Leipzig ist der deutsche Kandidat für die Olympischen Spiele 2012. Mit einer professionellen und emotionalen Bewerbung konnten in jedem Wahlgang die meisten Stimmen für Leipzig erziehlt werden. Ein großes Plus der Leipziger Bewerbung war und ist der Rückhalt in der sächsischen Bevölkerung.

Den entscheidenden Nachmittag auf dem Leipziger Markt erleben zu dürfen, wird jedem der dabei war in Erinnerung bleiben. Um 16.38 Uhr kam dann, nach minutenlangem Fiebern und Zittern, der erlösende Schrei aus 50000 Kehlen. Wildfremde Menschen lagen sich in den Armen und jubelten, weinten oder standen einfach nur fassungslos da - Leipzig hatte es geschafft. »Alle für Leipzig« schallte es mehrfach an diesem Nachmittag über den Markt, und das war der Hauptauslöser für den Sieg.

In ganz Deutschland war man begeistert von der Power der Menschen, die Olympia mit aller Macht und kreativen Ideen wie z.B. dem Sternlauf oder dem Präsentationsfilm (in dem auch Grünauer mitwirkten, wie Dietmar Voigt, Leiter des THEATRiums, als joggender Buchhändler oder Grundschüler Max Frank als der Olympia zuzwinkernde Nachwuchsradfahrer). Jetzt gilt es an der internationalen Bewerbung zu arbeiten und 2005 in Singapur mit einer ähnlichen Präsentation die Welt von Leipzig zu überzeugen.

Wir können es schaffen und die Olympiade nach Leipzig holen, unserer Region würde es ca. 8000 feste Arbeitsplätze, eine professionelle Infrastruktur und modernste Sportstätten im Großen wie im Kleinen bringen. Also liebe Leipziger, weiter kämpfen für Olympia und die Olympische Idee von Grünau in die Welt tragen.
Ihr Uwe Walter, KOMM e.V.

Weiter>>> RSS
Karte