Grün-As

Insektenhotel

in der Montessori-Schule in Leipzig-Grünau erstmals in einer Ausstellung zu sehen

Bild Während des Projektes haben die Siebtklässler der Montessori-Schule viel gewerkelt: gehämmert, geschraubt, gebohrt, Materialien für die Ansiedlung der unterschiedlichen Insektenarten gesammelt und natürlich auch einiges über Insekten gelernt. Zum Beispiel, dass in unserer Landschaft inzwischen natürliche Nistplätze wie Totholzbestände, lange liegende Holz- und Strohlager, Mauern mit Weidengeflecht und losem Putz usw. fehlen und die Insekten häufig auf solche künstlichen Nisthilfen angewiesen sind. Zukünftig wird auf dem neu gestalteten Gelände des Bischöflichen Maria-Montessori-Schulzentrums vielen verschiedenen Insekten Raum geboten.

Doch bevor für die Schüler Natur erleben in unmittelbarer Umgebung des Schulhauses möglich wird, kann man das Insektenhotel bis 28. September 2003 in der Ausstellung »Mikrokosmos vor unserer Haustür« im Industrie- und Filmmuseum Wolfen betrachten.

In der Ausstellung sind außerdem 70 Makrofotografien von Insekten, Spinnen und anderen Gliedertieren des Hallenser Fotografen und Entomologen Steffen Schellhorn zu sehen. Diese öffnen den Betrachter ein Fenster in die Formenvielfalt der Kleinlebewesen.

Auch ein spezielles Programm für Kinder haben sich die Museumsmitarbeiter einfallen lassen: So können Kinder in der Insektenwerkstatt Schmetterlinge und andere kleine Tiere aus einfachen Materialien basteln. Und verschiedene Insektenspiele laden zum intensiveren Beschäftigen mit der Ausstellung ein.

Ausstellungsdauer: vom 10. Juli bis 28. September 2003
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag: 09.00-16.00 Uhr; Samstag & Sonntag: 10.00-16.00 Uhr
Eintrittspreise: 1,50 Euro / 0,70 Euro
Anschrift: Industrie- und Filmmuseum, Chemiepark Bitterfeld-Wolfen, Areal A, Bunsenstraße 4, 06766 Wolfen

Weiter>>> RSS
Karte