Grün-As
Grünauer Kultursommer 2004

9. Grünauer Kultursommer

Feste, Ausstellungen, Konzerte, Theater

Die 9. Auflage des Grünauer Kultursommers setzt eine der Grünauer Bevölkerung sehr lieb gewordene Tradition mit einer Vielzahl von kulturellen Angeboten fort. Durch die engere Zusammenarbeit des Kulturamtes mit den Grünauer Partnern ist es trotz aller organisatorischen und finanziellen Engpässe im Jahr 2004 gelungen, ein um viele Veranstaltungen reicheres Programm zusammenzustellen.

Die Grünauer und ihre Gäste erwarten in diesem Sommer über 40 Veranstaltungen von Konzerten über Ausstellungen, Theater, Sommerkino bis hin zu zahlreichen Festen - als ein Höhepunkt natürlich das Schönauer Parkfest. Es sind auch Veranstaltungsorte neu bzw. wieder hinzugekommen, z. B. die Kirche zu Miltitz, die neu gestalteten Bühnen auf dem Gelände des Klinger-Gymnasiums, das Parkschloss im Robert-Koch-Park, die Begegnungsstätte der Volksolidarität und das Allee-Center. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Sommerprogramm, welches am 16. Mai in der Ev.-luth. Pauluskirche durch die Leiterin des Kulturamtes, Susanne Kucharski-Huniat festlich eröffnet wird.

Bild Das bunt gemischte Programm hält wieder viele Höhepunkte für alle Generationen bereit. Einige möchten wir Ihnen vorstellen. Die beliebten Konzerte im Parkschloss starten in diesem Jahr bereits am 9. Mai mit dem Frühlingsprogramm »Im Prater blüh’n wieder die Bäume«. Zum Abschluss der Ökumenischen Seniorentage erwartet alle Grünauer in der Pauluskirche »Ein tierisches Vergnügen«. Das Leipziger Bläserquintett Avanti stellt zwei Werke der musikalischen Weltliteratur vor: »Peter und der Wolf« und »Karneval der Tiere«. Zu zwei Orgelkonzerten lädt die Kirche Schönau ein. Dabei wird es am 22. August zum Schönauer Parkfest von einer klanglich sehr aparten Besetzung ergänzt: Klarinette und Violoncello. Ein Grünauer Künstler feiert seinen 75. Geburtstag. Diesem Anlass widmet sich eine der drei Ausstellungen im Stadtteilladen Stuttgarter Allee. Eröffnet wird die Ausstellung »Lebensbilder - Malerei und Grafik von Johannes Burkhardt« am 3. Juli.

Bekannte Leipziger Kabarettisten finden den Weg nach Grünau. Am 28. Mai plaudert Katrin Hart im KOMM-Haus über die gemeinsamen Jahre mit dem unvergessenen Jürgen Hart und liest aus seinen Stücken, Krimis und Texten zur sächsischen Geschichte. Die »academixer« sind am 8. September um 14 Uhr in der Pauluskirche mit dem Stück »Kaffeesachsen« zu Gast. Auch Grünauer Schüler üben sich in dem Metier: Die Theatergruppe »Sammelsurium« des Lichtenberg-Gymnasiums lädt am 9. Juni im Kontaktladen ein in das Reich unserer schönen sächsischen Mundart mit Gedichten und Texten, u. a. von Lene Voigt und Hans Reimann.

Zwei Projekte des Stadtumbaus werden im Sommer eingeweiht: Die umgestaltete Stuttgarter Allee mit der Brückenperformance des Klinger-Gymnasiums am 17. Juni, 17 Uhr und am folgenden Tag die Open-Air-Theateranlage auf dem Hof des Gymnasiums mit einer Theaternacht.

Eine große Anzahl an Veranstaltungen und Projekten richtet sich in diesem Jahr an Kinder und Jugendliche. So findet bereits am 15. Mai einer der Höhepunkte statt - die Eröffnung des Inlinehockey-Feldes im Park 5.1. Mitzuerleben ist die Enthüllung der von Leipziger Musikbands extra für Grünau gestalteten Inlinehockey-Bande und das Spitzenspiel der »Leipziger Eislöwen«. Auch zum Mitmachen ist ausreichend Gelegenheit, z.B. beim Kinder- und Jugendturnier. Zum ersten Mal finden Leipziger Kindertage statt - und dann noch in Grünau. Das Allee-Center erwartet vom 3. bis 13. Juni alle Leipziger Kinder zu einem abwechslungsreichen Programm. Weitere Feste finden natürlich rund um den Kindertag an verschiedenen Orten statt. Zum zweiten Mal kommt vom 28. Juni bis 3. Juli der Kinderzirkus »TASIFAN« nach Grünau, der an jedem Nachmittag ab 15.00 Uhr genutzt werden kann (dazu aber mehr im TASIFAN-Programm selbst).

Pünktlich zum Ferienbeginn treffen sich die Grünauer Jugendlichen am 9. Juli zum 2. ARENATag, einem Fest mit Sport und Musik. Zwei weitere Höhepunkte finden in der Völkerfreundschaft statt: Das PC-Event G100 LAN vom 6. bis 8. August und schon traditionell in diesem Jahr zum Abschluss des Kultursommers - die Grünauer Rock- und Diskonacht »Nachtschwärmer« am 11. September. Natürlich sind auch die Premieren der »großstadtKinder« im THEATRium nicht wegzudenken aus dem Programm.

Bild Beendet wird der Kultursommer in diesem Jahr mit dem traditionellen Tag des Liedes am 12. September in der Kirche St. Martin (veranstaltet vom Leipziger Chorverband e.V.) und mit einem weiteren Höhepunkt: Am 17. September sind die Leipziger Rockehlchen mit ihrem Popmusical »Ausgeträumt« in der Pauluskirche zu Gast.

Die genauen Termine, Anfangszeiten und Eintrittspreise entnehmen Sie bitte dem Gesamtprogramm, das ab 26. April u. a. im KOMM-Haus, im Stadtteilladen Stuttgarter Allee, im Quartiersladen WK 7, im Allee-Center und anderen Veranstaltungsorten in Grünau erhältlich ist - zusätzlich auch im Stadtbüro am Leipziger Markt. Bei vielen Veranstaltungen ist der Eintritt frei oder sehr gering gehalten, um möglichst allen Grünauern den Besuch zu ermöglichen. Wenn um Spenden gebeten wird, dann kommt der Erlös Grünauer Kulturprojekten zu Gute.

Viel Spaß beim diesjährigen 9. Grünauer Kultursommer wünscht Ihnen im Namen aller Mitveranstalter,
Rita Werner, Kulturamt der Stadt Leipzig

Weiter>>> RSS
Karte