Grün-As

LEBEN IN GRÜNAU

Schulfest der 80. Grundschule in der Grünauer Allee

Die Mädchen und Jungen strahlten beim diesjährigen Schulfest der 80. Grundschule mit der Sonne um die Wette. Und so passten die hochsommerlichen Temperaturen hervorragend zur Präsentation der aktuellen Badekollektion, die die Mädchen und Jungen der beiden ersten Klassen zum Auftakt des kleinen Programms in Form einer Modenschau zeigten. Die erste Klasse beschäftigte sich in der Projektwoche mit dem Thema Mode, deren Abschluss das Schulfest am 3. Juni bildete.

Zuvor hatten aber noch andere Schüler der Schule einen Grund zum Strahlen. Die Schulleiterin Frau Matthias überreichte nämlich den Kindern eine Urkunde, die erfolgreich am Mathematikwettbewerb »Känguru 2005« teilgenommen hatten. Die zweite Klasse hatte sich in der Projektwoche das Thema »Fliegen« auf die Fahne geschrieben und besuchte an einem Tag den Flughafen Halle-Leipzig.

Die Jungen und Mädchen der dritten Klassen erweiterten ihr Wissen über Ritter und Burgen. Sie nutzen zum Basteln und Zeichnen von Burgen das Bildermuseum der Stadt und bereicherten das Programm mit einem mittelalterlichen Tanz und Gauklerspielen. Die vierte Klasse beschäftigte sich mit dem Thema »Märchen« und so endete das Programm des Schulfestes mit der Vorstellung von »Schneewittchen«. Dabei konnten sich Eltern, Freunde, Lehrer und Erzieher vom schauspielerischen Können der »Großen« ihrer Schule überzeugen und wer weiß, vielleicht begann ja bei dem Einen oder Anderen der Wunsch, Schauspieler zu werden mit diesem Stück.

Das Schulfest wurde tatkräftig durch die Eltern unterstützt, die zusammen mit den Schülern, Lehrern und Horterziehern zum Schulfest einluden. Sie kümmerten sich um Kaffee, Kuchen, Würstchen und andere Leckereien. Nach dem Probieren von Limo und Kuchen konnten die Kinder und Gäste ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Wer Lust hatte, nahm an einem Fußballmatch teil oder prüfte sein Geschick beim Bierkastenklettern. Andere sportliche Geräte sollten ebenfalls zum Mitmachen animieren und wurden durch den Deutschen Sportbund zur Verfügung gestellt.

Wer den Nachmittag lieber ruhig verbringen wollte, ließ sich schminken oder bastelte. Ein weiterer Anziehungspunkt war wie immer die Hüpfburg sowie die Showeinlage der Cheerleader, die mit einer professionellen Darbietung beeindruckten. An dieser Stelle sei allen ein großes Dankeschön gesagt, die zum Gelingen des Schulfestes beigetragen haben. Danke an alle Schüler und Lehrer, alle Erzieher und Mitarbeiter der Schule, Eltern und Großeltern sowie an den Moderator Herrn Eckstein, der charmant durch den Nachmittag und Abend führte.
D. Theiß

Weiter>>> RSS
Karte