Grün-As

Hobbyausstellung

Nun ist schon wieder die Zeit heran für unsere Hobbyausstellung. Dieses Jahr findet sie am 12. und 13. November im KOMM-Haus statt. Wie ist es wollen Sie uns nicht Ihr Hobby vorstellen bzw. Ihr Exponate ausstellen? Kommen Sie doch einfach vorbei oder noch besser Sie rufen vorher im KOMM-Haus Tel.-Nr: 0341/9 41 91 32 und melden sich an. Wir wollen auch wie in den beiden vergangenen Jahre auch wieder Schnupperkurse machen, damit man so schon einen Einblick in verschiedene Basteltechniken bekommen kann. Die genauen Termine kann man kurz vorher im KOMM-Haus erfahren.

Am Sonntag, den 13.11. wollen wir einen Tausch- und Flohmarkt machen. Sicher haben Sie auch Bastelsachen wie z. B. Wolle, Garne, Stoffe, Bücher, Zeitschriften, Strick- oder Häkelnadel usw. zu Hause liegen die Sie nicht mehr brauchen. Zum Wegwerfen ist es aber zuschade. Packen Sie alles zusammen und kommen damit am Sonntag vorbei und natürlich auch herein zu uns. Für das leibliche Wohl wird auch mit kleinen Imbissen und Kaffee und ich denke mit Kuchen gesorgt sein.

Ich hoffe, ich habe Ihre Neugier geweckt? Wir, Frau Beyer (Bastel-Beyer aus der Karlstädter Str. 14) das KOMM-Haus und der KOMM e. V. freuen uns auf Sie.

Aktiv - Mobil - Sicher

Das Referat Beauftragte für Senioren bietet wieder Kurse für ältere Kraftfahrer an. Sie sind für die Teilnehmer kostenfrei, da der Deutsche Verkehrssicherheitsrat bzw. der ADAC die Referentenkosten übernehmen. Ab sofort werden wieder Anmeldungen für die neuen Kurse unter der Telefonnummer 123 6729 entgegengenommen. Die nächsten Kurse finden vom 17.10. - 20.10.2005, 24.10. - 28.10.2005 und 14.11. - 18.11.2005 jeweils von 9 bis 11 Uhr oder von 11 bis 13 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße 19a, 04109 Leipzig, statt.

Ziel dieser Kurse ist, dass ältere Kraftfahrer die Gefahren des Straßenverkehrs richtig einschätzen können und so sichere Verkehrsteilnehmer bleiben, denn die letzte Fahrschulstunde liegt bei ihnen oft Jahrzehnte zurück. Seit dieser Zeit hat sich eine Menge im Straßenverkehr geändert. In vier Doppelstunden haben die Teilnehmer Gelegenheit, ausführlich zu neuer Technik und zu Fragen von Regeln, Verhalten und Konflikten sowie gesundheitlichen Voraussetzungen für unfallfreies Fahren zu diskutieren.

Weiter>>> RSS
Karte