Grün-As

Katastrophen und Reformen

Die 99. Paperausgabe unseres Stadtteilmagazins

Liebe Leserinnen und Leser, die Zeit rennt und das Jahr ist schon wieder fast vorüber. Viel ist in diesem Jahr passiert, auf Katastrophen und Reformen folgten Wahlbekundungen und Wahlen. Sieger waren nur kurz im Amt, wechseln aufgrund von anderen Abstimmungen ihren Stuhl und fordern uns Leipziger somit im Februar nächsten Jahres erneut an die Urnen. Das Arbeitslosengeld II soll angepasst werden, erst nach oben, dann nach unten, jetzt aber doch wieder nach oben. Aussagen werden gemacht, um dann Tage beziehungsweise Wochen später widerrufen zu werden.

Eine Mehrwertsteuererhöhung wird nun doch kommen, wenn auch erst 2007, dann aber umso heftiger - und wen trifft es, den kleinen Konsumenten, der diese Steuer nicht einfach durchreichen kann. Politische Kultur sieht für mich anders aus. Hier geht es einigen Damen und Herren scheinbar nur um das eine oder andere Pöstchen was noch zu vergeben ist.

Aber genug mit der großen beziehungsweise kleinen Politik. Wir wollen auch weiterhin versuchen in unserem Stadtteil aktiv zu sein, kritisch, konstruktiv und immer im Sinne der Sache, auch wenn dies Einigen nicht gefällt. Mit unserem »Grün-As« versuchen wir nun schon seit 99 Ausgaben die Bewohner zu informieren, neugierig zu machen aber auch zum Mittun anzuregen. Letzteres lief leider noch zu oft ins Leere. Deshalb wünschen wir uns von Ihnen fürs neue Jahr: Engagieren Sie sich, auch wenn Sie meinen, es hilft nichts, kleine Anfänge haben manchmal große Wirkung. Beteiligen Sie sich, denn anders kann man nichts verändern.

In diesem Sinne alles Gute für Sie, liebe Leser, Gesundheit und Glück wünscht im Namen des KOMM e.V. und der »Grün-As«-Redaktion
Ihr Uwe Walther

Weiter>>> RSS
Karte