Grün-As

Dank für Zivilcourage

Polizei überreicht Blumensträuße

Es ist schon ungewöhnlich wenn Bürger zur Polizei bestellt werden und gern hingehen. Passiert ist dies vier Mitbürgern, die am 13. Dezember des letzten Jahres auf das Grünauer Revier »geladen« wurden. Doch nun zum »Tathergang«: Der Revierführer des Grünauer Polizeireviers Erster Polizeihauptkommissar Peter Niemann lud im Namen der Leipziger Polizei Bürger auf das Revier, um Ihnen für ihr couragiertes Auftreten zu danken.

In zwei Fällen konnten dadurch die Täter noch vor Ort beziehungsweise auf der Flucht gestellt werden. Andreas Kah (Namen geändert) wurde noch am Tatort in der Alten Salzstraße durch einen Hinweis von Gisela Schröder und das beherzte Auftreten von Detlef Brodisch und Mario Graf, die ihn stellten und bis zum Eintreffen des Funkwagens aufhielten, festgenommen.

Der 17-jährige Täter stand unter erheblichen Alkoholeinfluss und wurde nach dem Bluttest auf der Dienststelle seiner Mutter übergeben. Ihn erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung an mehreren PKWs.

Beim zweiten Fall beobachtete Marianne Scholz eine männliche Person, welche sich an geparkten Autos zu schaffen machte und informierte telefonisch die Polizei. Diese nahm sofort die Spur des mit einem Fahrrad flüchtenden Täters auf und stellte diesen nach einer kurzen Verfolgung. Der junge Mann hatte in seinem Rucksack drei Autoradios, welche zweifelsfrei drei aufgebrochenen Autos in der Binzer Straße zugeordnet werden konnten. Die Polizei möchte mit diesem Dankeschön ein Zeichen setzen und den Bewohnern Mut machen, bei Straftaten hinzusehen und mitzuhelfen, Täter dingfest zu machen.

Man sollte die letzte Konsequenz natürlich dann der Polizei überlassen und keine Selbstjustiz üben.
Uwe Walther

Weiter>>> RSS
Karte