Grün-As

Grüner Pfeil abmontiert

»Seit wann gibt es denn den grünen Rechtsabbiegerpfeil an der Kreuzung Antonien-/Ecke Brünner Straße nicht mehr?«, fragte unlängst ein Leser ganz aufgeregt am Redaktions-Telefon. Seitdem man nicht mehr einfach abbiegen könne, staue sich dort der Verkehr auf der rechten Spur.

Bild »Grün-As« gab die Frage an den Sprecher des Straßen- und Tiefbauamtes Christoph Bock weiter. Dieser erklärte: »Der Einmündungsbereich ins Gewerbegebiet Brünner Straße zählte als Unfallhäufungsstelle und als Ursache gilt unter anderem der Grünpfeil an der vorigen Kreuzung.« Klingt komisch, ist aber einleuchtend. Denn durch die ständigen Rechtsabbieger, würde der Verkehrsfluss auf der Brünner Straße kaum abreißen und für Autofahrer, die aus dem Gewerbegebiet kommen, sei es schwierig auf die Hauptstraße abzubiegen.

Bevor der Grünpfeil jedoch im Februar abgeschraubt und durch ein Warnschild mit Leuchtbuchstaben ersetzt wurde, dauerte es seine Zeit. »Wenn die Polizei ein erhöhtes Unfallaufkommen an einer Stelle registriert, werden innerhalb eines Jahres relevante Daten erfasst und von einer Unfallkommission ausgewertet. In diesem Gremium sind außer unserer Behörde noch die Leipziger Verkehrsbetriebe und die Polizei vertreten.

In diesem Fall hat sich die Kommission für den Abbau des Rechtsabbiegerpfeiles entschieden«, erläutert Christoph Bock das genaue Prozedere. Nun muss sich zeigen, ob der Pfeil tatsächlich Ursache der vielen Unfälle war. Falls sich kein Besserungseffekt einstellt, könnte er vielleicht sogar wieder angeschraubt werden, auch wenn das laut Bock »erfahrungsgemäß eher unwahrscheinlich ist«.

kmn
Weiter>>> RSS
Karte