Grün-As

Den Dingen auf den Grund gehen

Ostwald-Gymnasiasten erforschen den Kulkwitzer See

Für gewöhnlich sitzen die drei Schülerinnen und 19 Schüler der Klasse 7/1 des Ostwald-Gymnasiums mehrere Stunden am Tag an ihren Schulbänken, um insbesondere naturwissenschaftliche Phänomene zu erforschen. Dass man den Dingen aber auch im wahrsten Sinne des Wortes »auf den Grund gehen« kann, haben sie am 25. Juni am eigenen Leib spüren dürfen. Gemeinsam mit der Klassenleiterin Frau Benndorf, den Eltern und Geschwistern ging es an den Kulkwitzer See, um den Abschluss des anstrengenden Schuljahres gebührend zu begehen.

In der Tauchschule »Delphin« wurden sie von Reinhard Gräfe und seinem Team herzlich empfangen. Der Grund des »Kulkis« war das heiß begehrte Ziel. Zunächst hieß es aber, sich bei einer kurzen Einführung die wichtigsten Regeln und die Zeichensprache zur Verständigung unter Wasser einzuprägen. Dann ging es endlich los. Nach und nach verschwanden die Tauchlehrer mit ein bis zwei Schützlingen unter der Wasseroberfläche.

An die Wassertemperatur, die Bewegung und die Atmung hatte man sich schnell gewöhnt. Jetzt hieß es: »Augen auf!«, denn auf dem Grund des Sees gab es so Einiges zu entdecken. Es ging vorbei an einer Lore, an Metalltonnen, einem Anker und einer Plattform; Wasserpflanzen kitzelten teilweise an den Beinen und mit ein bisschen Glück war man mit ein paar Fischen auf gleicher Augenhöhe. Das Wasser war so herrlich klar, dass man den Grund sehen und greifen konnte.

Fast so wie in der Schule, wenn man die Lösung endlich gefunden hat, macht sich ein Gefühl der Zufriedenheit und Freude breit. Entspannt und glücklich gleitet man dahin und möchte diesen Moment ewig genießen. Doch viel zu schnell vergeht die Zeit bis zum Auftauchen.

Wir danken den Tauchlehrern A. Starke, H. Lange, U. Wegner, M. Schnabel und B. Kipke für das unvergessliche Erlebnis und den Funken der Begeisterung für ihren Sport, den sie bei uns entfacht haben. An Land wurde von vielen Eltern und der »Eisfee« Lysann bereits für das leibliche Wohl gesorgt. Ein wenig fröstelnd, aber dennoch gemütlich, ließen wir den Tag auf der Terrasse der Tauchschule beziehungsweise auf der Wiese ausklingen. Quasi als Zugabe genossen wir die Auftritte der einzelnen Bands vom Grünauer Tanz- und Musikfest sowie den Start der Triathleten beim Leipziger Swim + Run.

Man muss ja nicht immer auf den Grund, aber man findet mit Sicherheit immer einen Grund, um an den Kulkwitzer See zurück zu kehren.

dk
Weiter>>> RSS
Karte