Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Bibos in Grünau mit neuer Technik

Trotz der angestrebten Zusammenlegung aller Grünauer Bibliotheken wurde in diesem Jahr kräftig in die drei Standorte im Stadtteil investiert. Mit dem Ende des Sommers wurden sie mit der so genannten RFID- Technologie ausgestattet, mit der man gleichzeitig die zur Ausleihe stehenden Medien buchen und sichern kann.

Grünauer Bibliotheken
Bis zum 19. Lebensjahr ist die Nutzung komplett kostenfrei. Jahresgebühr 16,- € / Halbjahr 10,- € / mit Leipzig-Pass Jahresgebühr von 8,- € / Halbjahr 5,- €
Der Bibliotheksausweis ermöglicht den Zugang zur Stadtbibliothek, allen Stadtteilbibliotheken und Nutzung des Online-Services. Neben der Ausleihe von Büchern, Lernkursen, Noten, Spielen, Karten, Zeitschriften, DVDs, Videos, CDs, Kassetten, CD-Roms, Computerund Konsolenspielen kann man auch E-Paper-Angebote nutzen.

»Das ist für uns eine enorme Arbeitserleichterung«, erklärt Gudrun Ledig, Bibliothekarin in Grünau-Süd. »Bücher, CDs, DVDs, Spiele und Zeitschriften müssen wir nun nicht mehr mühsam einzeln einund austragen, sondern sie können gleich stapelweise auf ein computergestütztes Pad gelegt und die relevanten Daten ausgelesen werden«, so Ledig weiter. Bis diese Technik jedoch angewandt werden konnte, lag vor den Bücherei-Angestellten jede Menge zusätzliche Arbeit.

Seit März wurden die Bestände der drei Einrichtungen gesichtet, sortiert, bereinigt und mit den chipbesetzten Etiketten versehen - neben den ganz normal anfallenden täglichen Abläufen. Der Endspurt erfolgte dann während der dreiwöchigen Sommerschließzeit. Allein in Grünau-Süd mussten 15.000 Medien beklebt werden - CDs und DVDs gar mehrfach.

»Das war ein ganz schöner Kraftakt«, erinnert sich Gudrun Ledig. »Aber es hatte auch sein Gutes - fortan können wir uns verstärkt um die Bestände und unsere Besucher kümmern.« Die Technik erlaubt es, die Medien auf Vollständigkeit bei der Rückgabe zu überprüfen oder vor Diebstahl zu schützen, der leider häufiger vorkommt als man glauben mag.

Die Arbeit der Bibliothekare macht sie dennoch nicht überflüssig - alle jetzigen Angestellten werden trotz Technisierung auch weiterhin in Lohn und Brot bleiben. Den regelmäßigen Nutzern blieb die Modernisierung natürlich nicht verborgen, mehr noch: Sie kam durchaus gut an, wie Gudrun Ledig weiß: »Die Leute registrieren, dass es hier trotz einiger Verunsicherung, was die Standorte in Grünau betrifft, keinen Stillstand gibt.« Bis 2015 soll die Bibo Grünau-Süd demnach auch auf jeden Fall im WK 8 verbleiben.

Weiter>>> RSS
Karte