Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Willkommen zurück

S1 rollt ab dem 15. Dezember wieder durch Grünau

Spätestens seit in diesem Jahr die umfangreichen Arbeiten an der Grünauer S-Bahn-Trasse begannen, dürfte auch den hartnäckigsten Zweiflern klar gewesen sein: Der Zweckverband des Nahverkehrsraumes Leipzig (ZVNL) hält sein dereinst abgegebenes Versprechen und lässt die S1 im Halbstundentakt wieder nach und durch Grünau rollen.

Zur vorübergehenden Stilllegung des Gleises hatten vor nunmehr drei Jahren kurzfristige Mittelstreichungen geführt. Gegen die Aussetzung der viel genutzten Strecke regte sich sofort Widerstand. Eine Bürgerinitiative wurde gegründet, mehr als 10.000 Unterschriften gesammelt, vor dem Rathaus protestiert und das Gespräch mit Verantwortlichen gesucht. Allen Bemühungen zum Trotz fuhr am 29. April 2011 die letzte Bahn über das Grünauer Rückgrat.

ABFAHRTSZEITEN
Miltitzer Allee: ab 4.37 Uhr im Halbstundentakt bis 22.07 Uhr
Karlsruher Straße: ab 4.39 Uhr im Halbstundentakt bis 22.09 Uhr
Allee-Center: ab 4.41 Uhr im Halbstundentakt bis 22.11 Uhr
Grünauer Allee: ab 4.43 Uhr im Halbstundentakt bis 22.13 Uhr

Seither ist einiges geschehen: Die Gleisanlage wurde komplett saniert, Leitungen überholt, die Fußgängerbrücke Miltitzer Allee runderneuert und die insgesamt vier Haltepunkte auf Grünauer Gebiet instand gesetzt sowie behindertengerecht umgebaut.

Wenngleich letztere noch nicht ganz fertig sind, darf man getrost annehmen, dass das noch rechtzeitig geschehen wird, damit der Sternfahrt am 14. Dezember nichts im Wege steht. Dann nämlich wird mit einem Festprogramm, Infoständen im Allee-Center und eben jener Premierenfahrt nicht nur die S1 zurückerwartet, sondern mit ihrer Einbindung ins Streckennetz auch das milliardenschwere und ein Jahrzehnt andauernde Projekt City-Tunnel seinen Abschluss finden.

In Grünau ist dies allemal ein Grund zum Feiern, stellt doch die neue Streckenführung mit Halt an markanten Stellen der Leipziger Innenstadt und direkter Anbindung bis nach Wurzen eine deutliche Verbesserung zu früher dar. Bei aller Freude über den Zugewinn an öffentlichen Verkehrsmittelmöglichkeiten, gibt es jedoch auch Jene, die von den S1-Ersatzleistungen profitiert haben, die 2011 kurzerhand von den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) zur Verfügung gestellt wurden.

Vor allem hatten sich viele Lausener Nutzer des ÖPNV an die Linie 80 E gewöhnt, die sie im 20-Minuten-Takt näher an die Haustür brachte, als jedes andere Verkehrsmittel. Mit Wiederinbetriebnahme der S-Bahn endet die Linie 80 wieder wie gewohnt am Lindenauer Busbahnhof. Auch die Taktfrequenz des beliebten und gut ausgelasteten Quartiersbusses Grünolino leidet unter der S1-Rückkehr. Fortan wird der kleine Flitzer nur noch einmal pro Stunde seine Runde durchs Viertel drehen.

Weiter>>> RSS
Karte