Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Fünf Jeans

Polizeibericht

Maskiert betraten am 10. Februar gegen 19.00 Uhr drei jugendlich wirkende Männer einen Einkaufsmarkt in der Alten Salzstraße und begaben sich getrennt voneinander zum Bäckerstand, zur Kasse und zu einem weiteren im Markt integrierten Laden. Anschließend bedrohten sie die jeweiligen Verkäuferinnen und forderten sie auf, Geld und Zigaretten herauszugeben.

Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, hielten zwei der Männer einen pistolenähnlichen Gegenstand in Richtung der Verkäuferinnen und verdeutlichten damit die Ernsthaftigkeit.

Aus Angst übergaben die Frauen das geforderte Bargeld und Zigaretten. Nachdem die Erpresser hatten, was sie wollten, flüchteten sie samt der Beute - einem dreistelligen Bargeldbetrag und Zigaretten im Wert von ca. 250 Euro - in Richtung S-Bahnhaltestelle. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Erpresser konnten durch die Marktangestellten folgendermaßen beschrieben werden:

1. Täter: männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlanke Gestalt, helle Augen, helle Hautfarbe, sprach akzentfrei deutsch. Bekleidet mit schwarzer Hose, schwarze Kapuzenjacke, schwarze Handschuhe trug schwarze Turnschuhe mit weißer Aufschrift »Nike«, trug dunkelblauen Rucksack mit weißer Aufschrift »Puma« über die gesamte Größe des Rucksacks und ein schwarzes Tuch vorm Gesicht

2. Täter: männlich, ca. 175 cm bis 180 cm groß, sprach akzentfrei deutsch, trug rote Kapuzenjacke mit weißer Schrift auf dem Rücken und eine graue Jogginghose und weiße Turnschuhe mit schwarzem Rautenmuster

3. Täter: trug dunkle Stoffjacke, blaugraue Jeans und blaue Sportschuhe.
Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei wegen räuberischer Erpressung und bittet Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen mit zuvor benannter Bekleidung im Bereich der Konsumfiliale in Leipzig-Grünau, Alte Salzstraße 51 wahrnahmen, sich bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. Weiterhin werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu den beschriebenen Tätern geben können.

Mit fünf Jeans im Wert von etwa 450 Euro verschwand ein Mann (46) aus einem Geschäft im Allee-Center am Mittag des 17. Februar. Eine Verkäuferin in einem nahe gelegenen Geschäft wurde auf den mit mehreren Hosen bepackten Mann aufmerksam und verständigte den Sicherheitsdienst. Ein Mitarbeiter verfolgte den Flüchtenden und konnte ihn wenig später stellen. Er rief die Polizei. Beamten nahmen den Ladendieb vorläufig fest. Der 46-Jährige hat sich nun wegen Diebstahl zu verantworten.

Lichterloh brannte am 12.2. kurz vor Mitternacht der Dachbereich eines alten Fabrikgebäudes in der Lützner Straße, welcher auf bisher ungeklärte Weise in Brand geriet. Feuerwehr und Polizei mussten zum Löschen den Weg »frei räumen«, denn das Gebäude war durch Bauzaun und Tor gesichert. Nach den Löscharbeiten wurde das Ausmaß der Zerstörung offensichtlich. Der Dachstuhl wurde so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass ein Betreten des Gebäudes nicht mehr möglich wurde. Derzeit ist die Schadenshöhe jedoch noch nicht bekannt. Für die Dauer des Löscheinsatzes musste der öffentliche Fahrverkehr in der Lützner Straße/Ecke Saarländer Straße umgeleitet werden.

Weiter>>> RSS
Karte