Grün-As

Bild Ein frohes Osterfest wünschen Ihnen,
liebe Leser(innen) und Inserenten,
herzlichst
die Mitarbeiter des KOMM e. V.,
des KOMM-Hauses,
der Redaktion »Grün-As«
und der DELTA Sachsen Agentur

Zeichnung von Heinrich Wittig. Mehr…

Wie Meister Lampe Osterbotschafter wurde

Frau Christa Rißland schrieb unserer Redaktion folgenden Beitrag: Der Kinderglaube, dass der Osterhase die Ostereier heimlich bringt und versteckt, lässt sich schon bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Manche Brauchtumskenner vermuten, dass der Hase einst der flinke Bote der heidnischen Göttin Ostara gewesen sei. Andere wiederum glauben, dass sich aus einer Verwechselung eines typischen Ostergebäcks, dem Osterlamm, die Tradition des kinderfreundlichen Osterhasen entwickelte.

Wahrscheinlich ist, dass dem Hasen seine unerschöpfliche Fruchtbarkeit zu dieser Ehre verhalf. Denn kaum sprießen im Frühjahr die ersten Gräser wird das Hasenpaar schon von den ersten Jungen begleitet und im Laufe der nächsten Monate wiederholt sich der Kindersegen noch mehrfach. Als Sinnbild der Fruchtbarkeit ist der Hase seit Jahrhunderten ein besonders bei Kindern beliebter Frühlingsbote.

Da kann man in unserem schönen Grünau, besonders auch am Kulki nur auf gutes Wetter zum Ostereiersuchen hoffen und viel Spaß dabei wünscht die treue Leserin Christa Rissland.
Natürlich auch unseren fleißigen KOMM-Haus-Besuchern und Ihnen allen!

Weiter>>> RSS
Karte