Grün-As

Raureif im Kulki?

bild Winterstimmung im Kulki: sinkende Temperaturen und Raureif! Ähnliches ist auch im Kulki zu beobachten, wie die Bilder zeigen. Wasserpflanzen und Algen bekommen jedoch keinen frostigen Belag, sondern es handelt sich hier um das massenhafte Auftreten des von Bakterien lebenden, sesshaften Ciliaten Vorticella.

Dieser mikroskopisch kleine tierische Einzeller trägt wegen seiner Form zu Recht die deutsche Bezeichnung Glockentierchen. Es haftet mit einem langen Stielchen, der sich bei Gefahr spiralig kontrahieren kann, an der Unterlage. Die Bezeichnung Vorticella leitet sich vom lateinischen vortex, Wirbel, ab.

bild Glockentierchen besitzen nämlich einen Trichter, der von Wimpern umsäumt ist, die eine ständig schlagende Bewegung ausführen. Der auf diese Weise erzeugte Wasserwirbel - im Mikroskop zu sehen - treibt die Nahrung heran. Das Glockentierchen ist somit ein lebender Bakterienfilter, sorgt zu unserer Freude für das biologische Gleichgewicht und Klärung des Gewässers. Bei entsprechendem Nahrungsangebot und kühleren Temperaturen kommt es dann - wie die Bilder zeigen - zu einer starken Vermehrung.
Dr. J. Weiß

Weiter>>> RSS
Karte