Grün-As
Bild

Klinger-Schule mit zwei Häusern

Bild Nach monatelangem Hin und Her um die Schließung einer Grünauer Schule hat nun folgende Kompromisslösung das Votum des Stadtrates erhalten. Die Klingerschule bleibt offen, das Lichtberggymnasium wird formell geschlossen und es wird ab dem neuen Schuljahr zwei Häuser unter dem Namen Klingerschule geben: Im WK 7 wird das Haus »Max Klinger« und im WK 4 das Haus »Georg Christoph Lichtenberg« weiter gymnasialen Schulbetrieb anbieten. An beiden Häusern sollen fünfte Klassen eröffnet werden können. Dies ist ein positives Signal für alle Eltern die noch zögerlich waren, ihre Kinder nach der erteilten Bildungsempfehlung an einem Grünauer Gymnasium anzumelden. Es ist auch perspektivisch unbedingt nötig, dass die Mehrzahl der Abgänger von Grünauer Grundschulen sich an einem der beiden Häuser anmeldet, um diese auch längerfristig zu erhalten.

Hier noch mal zur Chronologie der Ereignisse: Im Herbst wurde in einer Vorlage des Schulverwaltungsamtes überraschend die Klingerschule zur Schließung vorgeschlagen. Nach massiven Protesten verschwand diese Vorlage im Papierkorb. Es kämpften jetzt beide Schulen ums Überleben. Der Stadtbezirksbeirat setzte sich für den Erhalt beider Standorte ein. Nach monatelangen Grabenkämpfen zwischen Lehrern, Schülern und diversen Parteiinitiativen legte die Verwaltung im Januar eine zweite Vorlage vor, worin beide Schulen verschmelzen und unter dem Namen »Gymnasium Grünau« an beiden Standorten weiter Schulbetrieb anbieten sollten. Diese Vorlage wurde im Stadtbezirksbeirat hitzig diskutiert und angenommen, obwohl intern schon klar war, dass sie rechtmäßig schwer durchsetzbar oder sogar gesetzwidrig wäre.

Bild Nach der - dann auch offiziellen - Abschmetterung gab es Vorlage Nummer Drei, in welcher » formell« die Lichtenbergschule geschlossen wird aber dennoch beide Schulstandorte, wie im vorherigen Papier, Schulbetrieb anbieten. Somit wurde die Grundidee, beide Schulen zu erhalten, nach viel Theater und Unprofessionalität sowohl im Umgang miteinander als auch beim Arbeiten, doch umgesetzt. Jetzt muss nur noch allen verunsicherten Eltern und Schulkindern eines klargemacht werden: Grünau hat wieder eine Chance als Bildungsstandort für angehende und bisherige Gymnasiasten und das an beiden, guten Standorten - dem Klinger-Haus und dem Lichtenberg-Haus.
KOMM e.V.

Die Klinger-Schule informiert!

Unser Gymnasium ist als fester Schulstandort für Grünau, Leipzig und Umland durch den Stadtrat bestätigt und wird durch das Haus Lichtenberg als Außenstelle erweitert. Bildungsvielfalt und erweitertes Angebot…
Das ist die Zukunft unserer Max-Klinger-Schule! Anmeldungen sind für alle Schüler in und um Leipzig wie gehabt in der Max-Klinger-Schule, Miltitzer Weg 2/4 oder aber auch in unserer Außenstelle Haus-Lichtenberg, Mannheimer Straße 128 möglich. Herzlich Willkommen, Kid’s!
MKS

Weiter>>> RSS
Karte