Grün-As

Leserbrief

Kindgerechte Hilfe für die Opfer der Flut

Die Menschen in aller Welt sind betroffen von den verheerenden Ausmaßen, die die Flutkatastrophe in Asien angerichtet hat. Durch die unterschiedlichsten Medien haben auch die Kinder unserer Kindertagesstätte einen Eindruck von dem riesigen Schaden und unermesslichen Leid erhalten, und sie haben auch gesehen, dass viele ihrer Altersgenossen zu den Leidtragenden gehören.

Für uns, die Erzieherinnen der KITA der Volkssolidarität Neptunweg 29, war es ein Bedürfnis, mit den Kindern gemeinsam einen Beitrag zur Unterstützung der Flutopfer zu leisten, die Kinder aktiv in die Spendenaktion mit einzubeziehen. Kindgerecht wurde an Hand eines Atlasses aufgezeigt, welch großes Territorium durch den Tsunami betroffen wurde.

Für jedes Kind ist verständlich, dass Essen und Trinken zu den elementarsten Grundbedürfnissen des Lebens gehören. Durch die Flut ist vielen Menschen jedoch die Möglichkeit genommen worden, diese Grundbedürfnisse zu befriedigen. Deshalb wählten wir in unserer KITA Neptunweg eine besondere Art der Spendensammlung.

Wir kauften pro Gruppe eine Stiege Äpfel. Gemeinsam mit den Kindern polierten wir die Äpfel auf Hochglanz, damit sie besonders schön aussehen. Hierin sahen die Kinder ihren persönlichen Beitrag zur Spende. Die Äpfel wurden dann zum Preis von 1,00 Euro je Stück verkauft, wobei das Geld zum Teil aus den Sparbüchsen der Kinder selbst stammt. Abschließend zeigten die Erzieherinnen den Kindern die Menge Geld, die der Verkauf einbrachte. Aufgrund der Tatsache, dass es vor allem Münzen waren, die eingenommen wurden, entstand bei den Kindern auch optisch ein Eindruck von »Viel«.

Insgesamt wurde ein Reinerlös von 158,00 Euro erzielt. Dieses Geld haben wir an die Opferhilfe Asien der Volkssolidarität weitergeleitet. Dank nochmals allen Kindern, Eltern und den Erziehern für ihre Aktivitäten im Rahmen dieser Spendenaktion.
N. Schlöffel,
Leiterin der KITA Neptunweg 29 der Volkssolidarität, Stadtverband Leipzig e.V.

Weiter>>> RSS
Karte