Grün-As

Forum Grünau

Immer noch wird Grünau von den Grünauern anders wahrgenommen als von außen. Es gibt sogar Stimmen, die behaupten, dass das Reden über Probleme erst zum massiven Wohnungsleerstand geführt hat. Doch auch die Meinung vieler Grünauer über das, was für den Stadtteil richtig ist und was falsch, gehen auseinander.

Grund genug, um die Diskussionen einmal mehr zu bündeln und zu einem Ergebnis zu führen. »Erarbeitung eines Stadtteilprofils« lautet der Auftrag aus der Entwicklungsstrategie 2020 und gemeint ist damit eine tragfähige inhaltliche Vision über das, was Grünau Selbstbewusstsein und Zukunft gibt und ein Ziel für viele einzelne Maßnahmen sein soll. Der Auftakt zu einer intensiven Phase dieser Arbeit soll beim nächsten Forum am 5. Dezember gelegt werden - dort werden sowohl die ersten Ideen vorgestellt als auch dargelegt, wie sich interessierte Grünauer aktiv an der Erarbeitung beteiligen und ihre Wünsche einbringen können. Denn niemand kennt die Stärken und Schwächen des Stadtteils so gut, wie sie selbst.

Der erste Teil des Forums gehört den Bürgern, die sich bereits heute im Stadtteil engagieren. Es gibt in Grünau viele davon in Gremien und Gruppen. Doch wie wird transportiert, was an Meinungen im Stadtteil entsteht? Wer moderiert zwischen unterschiedlichen Meinungen? Wer spricht und handelt für wen? Werden überhaupt alle Bürger erreicht? Eine Vorstellung der wichtigsten Bewohnergruppen und Gremien soll Klarheit schaffen und zeigen, wer an welcher Stelle mitreden, mitentscheiden und mitgestalten kann; oder auch einfach zeigen, an wen man sich wenden kann, um etwas zu erfahren oder Kritik loszuwerden. Und auch hier gilt: Grünau ist nichts ohne die Grünauer.

Auch Sie sind am 5. Dezember um 18 Uhr in der Völle gefragt. Wir freuen uns wie stets über Diskussionsbeiträge und Interesse.

Weiter>>> RSS
Karte