Grün-As

Quartiersrat Grünau stellt sich 2009 zur Wahl

Seit Frühjahr 2007 gibt es den Quartiersrat Grünau, der sich aus Vertretern verschiedener Bereiche (zum Beispiel Kinder- und Jugendarbeit, Familien und Senioren, Bildungseinrichtungen, Wohnungswirtschaft, lokale Ökonomie) sowie Bürgerinnen und Bürgern Grünaus beziehungsweise Bürgervertretungen zusammensetzt. Das ehrenamtlich arbeitende Gremium entscheidet zum einen über Anträge zum Verfügungsfond Grünau in einer Gesamthöhe von 20.000 Euro und nimmt sich zum zweiten wichtigen Themen aus Grünau an, um entweder auf Richtungskorrekturen hinzuwirken (zum Beispiel Sparkassen- oder Polizeirevierschließungen) oder neue Entwicklungen anzuschieben (zum Beispiel Entwicklung eines Stadtteilprofils für Grünau).

Der Quartiersrat trifft sich einmal im Monat (jeweils am 2. Montag) von 17 bis 19 Uhr mit einem öffentliche Sitzungsteil in der ersten Stunde. Vorbereitung, Moderation und Nachbereitung erfolgen über das Quartiersmanagement. Nachdem in der Anlaufphase 2007/2008 die aktuellen Mitglieder des Quartiersrates berufen wurden, möchte sich das Gremium ab 2009 zur öffentlichen Wahl stellen. Diese wird im Rahmen einer Forumsveranstaltung im Frühjahr erfolgen. Während die thematischen Bereiche, deren Vertreter wiederum in verschiedenen Netzwerken arbeiten, ihre Vertreter im Quartiersrat selbst berufen, können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger direkt zur Wahl stellen. Nähere Informationen zur Wahl und zur Registrierung für die Wahlliste erhalten Sie beim Quartiersmanagement Grünau (Telefon 4 12 97 31).

Nähere Informationen zum Quartiersrat Grünau (unter anderem Protokolle zu allen bisherigen Sitzungen) sowie zu den genannten Themen (Verfügungsfond, Stadtteilprofil) finden Sie auf den Internetseiten www.qm-gruenau.de. Machen Sie mit und nehmen Sie direkten Einfluss auf die Entwicklungen in Grünau!

Antje Kretzschmar
Weiter>>> RSS
Karte