Grün-As

Kurz und knapp

Bebauungsplan für Schönauer Viertel soll geändert werden

Die im Vorentwurf vorliegende zweite Änderung des Bebauungsplans »Schönauer Viertel« soll zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung frei gegeben werden. Das entschied Oberbürgermeister Burkhard Jung auf Vorschlag von Baubürgermeister Martin zur Nedden. Der genaue Zeitpunkt der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung wird gesondert bekannt gebeben. Das Schönauer Viertel zwischen Lyoner Straße, Schönauer Ring, Lützner Straße und Kiewer Straße wird seit gut einem Jahrzehnt im Auftrag der Stadt von der stadteigenen Erschließungs-, Entwicklungs- und Sanierungsgesellschaft LESG schrittweise als Wohnungsbaustandort entwickelt und vermarktet.

2003 wurde der Bebauungsplan in einer ersten Änderung der gestiegenen Nachfrage nach Einfamilienhäusern angepasst. Die nun geplante zweite Änderung bezieht sich auf sechs Teilbereiche des Plangebietes. Sie schafft zusätzliche Möglichkeiten für den Bau freistehender Einfamilienhäuser und definiert dafür städtebauliche und gestalterische Maßgaben. Am östlichen Rand des Plangebietes, in unmittelbarer Nähe zur LVB-Haltestelle, wird eine Park-and-Ride-Fläche planungsrechtlich gesichert. Durch die Bebauungsplanänderung vergrößert sich zudem der Anteil der Grünflächen im Plangebiet.

Die Chancen nutzen! - Girls Day am 23. April

Mädchen die Faszination Technik lebensnah und anregend zu vermitteln, ist das Anliegen des bundesweiten »Girls Day - Mädchen-Zukunftstag« am 23. April. In Leipzig findet er zum achten Mal statt. Über 50 Infoveranstaltungen bieten Mädchen der 5. bis 10. Klassen die Gelegenheit, technische und wissenschaftliche Arbeitsfelder in Unternehmen und Organisationen kennen zu lernen.

Graphisches Programmieren mit virtuellen Instrumenten, Blumen in flüssigem Stickstoff erstarren lassen oder Turbinenbremsen an der Werkbank feilen - rund tausend Plätze stehen schon auf der Aktionslandkarte zur Verfügung. Am Girls Day erfahren die Schülerinnen in den Unternehmen, dass es in technischen Berufen interessante und spannende Dinge zu entdecken gibt und dass sie solchen beruflichen Herausforderungen durchaus gewachsen sind. Ermutigt werden sie durch den Kontakt zu Frauen, die bereits in technischen Berufen arbeiten und ihnen damit Vorbilder bieten. Auch Frauen in Führungspositionen und selbstständige Frauen gewähren am Girls Day in Leipzig Schülerinnen Einblick in ihren Arbeitsalltag. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen, dass für Mädchen angebotene Aktionen in Schulen und Betrieben sehr erfolgreich sind.

Info: Stadt Leipzig
Weiter>>> RSS
Karte