Grün-As

3. Allee-Center-Cup bei sonnigem Wetter auf dem Parkhausdach

Der Allee-Center-Cup auf dem Dach und im oberen Parkdeck des gleichnamigen Gebäudes fand am 14. Juni im Rahmen der 16. Lipsiade bereits zum dritten Mal statt. Die Hauptorganisation hatte wieder der 1. Radsportverein Leipzig e.V. übernommen mit tatkräftiger Unterstützung vom Allee-Center-Management, dem Mütterzentrum Leipzig e.V. und dem QM Grünau. Der außergewöhnliche Radrenn-Event hat seine Fans nicht nur in Leipzig sondern in ganz Deutschland und sogar darüber hinaus gefunden.

Mittlerweile wird es langsam eng auf dem Dach: Die Veranstaltung stieß mit insgesamt rund 140 gemeldeten Fahrern für die 15 Rennen an seine Grenzen; die Zulassung von noch mehr Startern wäre für die komplizierte Streckenführung zu risikoreich. Das Wettkampfprogramm wurde in diesem Jahr zu Gunsten der Nachwuchsfahrer erweitert; die Rennen der U 9 bis U 19 sowie die Fetten-Reifen-Rennen für die ganz kleinen Hobbyradsportler nahmen zeitlich von 9.30 Uhr bis zirka 13 Uhr den größten Teil der Veranstaltung ein. Es folgte das Bergzeitfahren der Männer der Kategorie B/C über 800 Meter, das der Milram-Profi Robert Förster außer Konkurrenz eröffnete und mit knapp 46 Sekunden Bestzeit deutlich für sich entscheiden konnte - der Markkleeberger stand im Anschluss allen Radfans für eine Autogrammstunde zur Verfügung.

Bild Das Bergzeitfahren gewann mit 49:35 s Sascha Böhm (SC DHfK). Er wurde nach Phillipp Rothe vom RFV 1990 Die Löwen Weimar e.V. und Stefan Zeidler vom RSG Muldental Grimma e.V. im Hauptrennen über 40 Kilometer am Nachmittag mit zehn Teilnehmern Dritter, und konnte sich dadurch den Sieg in der Gesamtwertung sichern. Bei den Senioren, die zwar zusammen starteten, aber in drei Kategorien prämiert wurden, gewannen Ralf Keller (RSG Muldental Grimma) für die Kategorie 2, Jürgen Flammiger (1. RVL 1990) für die Kategorie 3 sowie der mit 69 Jahren älteste und einzigste Starter Günther Berger vom RV Panther Braunschweig für die Kategorie 4. Die Ergebnislisten aller Rennen sind auf www.1-RVL-1990.de nachzulesen.

Wie in den letzten beiden Jahren feuerten bei sonnigem Wetter durchschnittlich 300 Zuschauer die kleinen und großen Radsportler an. Ein bunt gemischtes Rahmenprogramm hatte daneben für jeden etwas zu bieten: Die kleinen Radfans konnten ihren Fahrradführerschein bei Little John Bike machen, sich auf der Hüpfburg vom Stadtsportbund austoben oder von den Mädels des Mütterzentrums e.V. beim Kinderschminken ein kleines Kunstwerk aufs Gesicht zaubern lassen. Für die größeren Radfans gab es die Möglichkeit mit Segways (elektrische Roller von www.segwaytourenleipzig.de) einen Parcours zu absolvieren oder das eigene Rad am Stand der »bbw Leipzig Gruppe« codieren zu lassen.

Für das leibliche Wohl sorgten der Stand des »Thüringer Fleischers« mit Bratwurst, Bier & Co., der Eiswagen von »San Remo« sowie ein Zuckerwattestand. Highlight des Rahmenprogramms war die Tombola-Ziehung gegen 16 Uhr die wieder mit tollen Preisen bei einem Loskostenpunkt von nur 50 Cent aufwartete. An dieser Stelle sei den zahlreichen Unterstützern und Sponsoren gedankt, die die beliebte Veranstaltung in dieser Größenordnung erst möglich machen. Natürlich würden sich alle Beteiligten und Zuschauer über einen 4. Allee-Center-Cup im nächsten Jahr sehr freuen, der wieder Radfans aus dem In- und Ausland nach Grünau lockt.

S. Richter
Weiter>>> RSS
Karte