Grün-As
Bild

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,
in Grünau bewegt sich einiges - das habe auch ich jetzt erlebt. Seit diesem Sommer beschäftige ich mich das erste Mal direkt und intensiv mit diesem Stadtteil und das, obwohl ich in Leipzig geboren und aufgewachsen bin. Es hatte mich einfach nie nach Grünau verschlagen. Doch in den letzten Monaten stellte ich fest, wie vielfältig und spannend dieses grüne Wohnviertel sein kann.

Wir, die Mitarbeiterinnen des Seminarhauses für die Wirtschaft Leipzig GmbH, kommen seit Juni diesen Jahres mit verschiedensten Grünauern aller Altersgruppen zusammen. Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement und über das Projekt »Stärken vor Ort« bieten wir Beratungen zu Bewerbung und Berufsorientierung an. Jeden Dienstag sind wir im Stadtteilladen in der Stuttgarter Allee und nehmen uns die Zeit, mit jedem Ratsuchenden einzeln Perspektiven zu erarbeiten - und das kann sehr vielseitig sein. Manchmal ist es die Unterstützung bei der Bewerbung; manchmal schauen wir erst einmal, wo es für den Einzelnen überhaupt hingehen soll und wo seine oder ihre Stärken liegen.

Die Beratungen sind für alle kostenfrei, denn das Projekt wird gefördert und kofinanziert aus dem Europäischen Sozialfond der Europäischen Union und über das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Kommen kann Jeder. Anfangs saßen ich oder meine Kollegin oftmals allein im Stadtteilladen und Keiner kam. Aber mit der Zeit sprach sich unser Angebot herum und wir haben erlebt, dass die Grünauer daran interessiert sind, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Im Laufe der Arbeit in Grünau habe ich auch verschiedenste Freizeit-Einrichtungen kennen gelernt. Ich war im Gespräch mit den Müttern im Mütterzentrum und in der Caritas, habe mit den Jugendlichen in der Völkerfreundschaft über ihre Zukunft nachgedacht und auf der Straße mit den Grünauern über ihre Sicht auf das berufliche Leben gesprochen. Und auch hier erlebte ich, wie das Interesse mit der Zeit immer mehr stieg und ich lernte interessante Menschen kennen, die dann auch immer öfter die Beratungen und verschiedenen Veranstaltungen nutzten und immer noch nutzen.

Es ist schön, die zufriedenen Gesichter zu sehen, wenn die Grünauer mit neuen Perspektiven in die Zukunft blicken. Es bewegt sich einiges in Grünau - und dazu will ich auch meinen Teil beitragen. Ich lade Sie herzlich ein, mit uns gemeinsam neue Wege zu finden und zu gehen. Besuchen Sie uns dienstags zwischen 13 und 17 Uhr im Stadtteilladen oder auf einer unserer Veranstaltungen - die auch kostenfrei sind. Mehr Informationen finden Sie im Stadtteilladen in der Stuttgarter Allee. Ich freue mich auf Sie und wünsche Ihnen viel Spaß mit dieser Ausgabe des »Grün-As«.

Sarah Dittrich
Weiter>>> RSS
Karte