Grün-As

WG UNITAS realisiert

Hightech-Wohnung für Senioren

Baustart für Wohnprojekt, das älteren Menschen beste Hilfestellungen bietet

Nun geht es los! Die Baugenehmigung für die von der Leipziger Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG konzipierte Wohnung der besonderen Art liegt vor. In Grünau, im Haus An der Kotsche 1, entsteht in den kommenden Monaten eine Musterwohnung, welche ein selbstbestimmtes Wohnen in den eigenen vier Wänden trotz zunehmenden Alters oder entsprechender gesundheitlicher Einschränkungen ermöglichen soll.

Vor zwei Jahren hat der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V. (VSWG) das Projekt »AlterLeben« gestartet, ein Verbundvorhaben innerhalb der Hightech-Strategie der Bundesregierung. Dabei arbeiten Wohnungsgenossenschaften direkt mit Forschungseinrichtungen, Bauunternehmen und Technologiefirmen zusammen. 2010 konnte die erste »mitalternde« Wohnung im Rahmen dieses Projektes durch die Wohnungsgenossenschaft Burgstädt eG realisiert werden. Es geht dabei darum, älteren oder gehandicapten Menschen vielseitige Hilfestellungen im Wohnalltag zu geben, um externe Pflege so wenig wie möglich in Anspruch nehmen zu müssen.

Die Wohneinheit ist mit diversen Sensoren ausgestattet, die beispielsweise registrieren und selbstständig reagieren, wenn beim Verlassen des Hauses noch Herdplatten eingeschaltet sind, Wasser läuft oder Fenster offen stehen. Es gibt Sturzmelder ebenso wie Bewegungssensoren, die eine Nachricht abschicken, wenn nach einem vorbestimmten Zeitraum im Bad oder anderen Räumen keine Bewegungen erfolgen. Außerdem gibt es schnelle wie einfach zu bedienende Kommunikationskanäle mit Dienstleistern einschließlich Notdiensten. Das Farbkonzept der Wohnung ist so abgestimmt, dass die Sinne aktiviert werden.

Bei der Umsetzung des Leipziger Pilotprojekts im Programm »AlterLeben« arbeitet die UNITAS mit verschieden Partnern der Region zusammen. Das Vorhaben wird wissenschaftlich begleitet, um Erfahrungen für weitere derartige Wohnungen zur Optimierung nutzen zu können. Die Fertigstellung ist für März 2012 vorgesehen.

Info: UNITAS
Weiter>>> RSS
Karte