Grün-As

Grünschnitt statt Baustart

Bild
Ehemalige Schule

Das emsige Treiben rund um die ehemalige Schule »Am Kleinen Feld« wird dem ungenutzten Objekt kein neues Leben einhauchen. Investor Hans-Jürgen Daffner hatte die Schule vor Jahren von der Stadt erworben, darf sie aber nicht zu einem Seniorenwohnhaus umbauen (»Grün-As« berichtete).

Aktuelle Aktivitäten ließen vermuten, dass der Investor nun eine alternative Idee umsetzt - ins Spiel gebracht hatte Daffner vor kurzem beispielsweise eine große Modellbahnanlage. Doch in den zuständigen Ämtern ist kein entsprechender Nutzungsantrag eingegangen, und auch aus dem Hause Daffner heißt es: »Leider gibt es keine neuen Entwicklungen. Es haben lediglich Baumschnittarbeiten und die Beseitigung von Müll stattgefunden.«

Neue Regelbedarfe

Auszahlung der erhöhten Hartz IV-Regelsätze ab Januar 2012

Ab dem 1. Januar 2012 gelten neue Regelbedarfe für Bezieher von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld (»Hartz IV«). So erhöht sich beispielsweise der Regelbedarf für alleinstehende Personen ab Jahresbeginn von monatlich 364 Euro auf 374 Euro. Den erhöhten Regelbedarf zahlt das Jobcenter automatisch aus.

Für Paar/Bedarfsgemeinschaften pro Person jeweils um neun auf jeweils 337 Euro. Angehoben werden auch die Zahlungen für Kinder im Alter von 0 bis 5 Jahren um vier auf 219 Euro sowie für erwachsene Kinder im Haushalt der Eltern um acht auf 299 Euro. Die Leistungen für 6- bis 13-Jährige, 251 Euro sowie 287 Euro für 14- bis 17-Jährige bleiben unverändert.

Die Bundesagentur für Arbeit hat sichergestellt, dass ab dem kommenden Jahr die erhöhten Regelbedarfe mit der zum 31. Dezember 2011 fälligen Leistungen für Januar 2012 automatisch an die Leistungsberechtigten überwiesen werden. Eine gesonderte Vorsprache der Menschen ist nicht erforderlich. Die Bedarfsgemeinschaften erhalten bis Ende Dezember 2011 einen schriftlichen Bescheid über die für sie jeweils eintretenden Änderungen.

Aus technischen Gründen ist eine automatische Anpassung bei dem Mehrbedarf für die dezentrale Warmwassererzeugung nicht möglich. Damit davon betroffenen Leistungsbeziehern keine Nachteile entstehen, werden derzeit die erforderlichen Anpassungen durch die Jobcenter vor Ort vorgenommen.

Info: Agentur für Arbeit Leipzig
Weiter>>> RSS
Karte