Grün-As

»Auf nach Spanien«

Am 28.11.2011 verlieh die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus und Sport (SMK) den Medienpädagogischen Preis im Dresdner Kulturrathaus.

Zum zehnjährigen Jubiläum des Medienpreises strömten mehr als 230 Medienschaffende und Interessierte in die Dresdner Königsstraße, um bei der Prämierung innovativer und herausragender Medienkompetenzprojekte und Initiativen für Kinder, Jugendliche, Lehrer und Eltern dabei zu sein.

»Der Preis ist zu einer guten Tradition geworden. Er zeigt alljährlich, mit welch großem Engagement und Ideenreichtum sich sächsische Kinder und Jugendliche den verschiedensten Medienprojekten widmen«, resümiert Ursula-Marlen Kruse, Medienrätin der SLM und Jurymitglied, anlässlich des Jubiläums.

Mit 59 eingereichten Beiträgen in drei Kategorien - »schulische Projekte«, »nichtschulische Projekte« und »Schülerradios« - konnte an die Rekordbeteiligung des vergangenen Jahres angeknüpft werden. Mehr als die Hälfte der Bewerbungen kamen aus dem außerschulischen Bereich und mit 12 Bewerbungen wiederum die Mehrzahl aus dem Gebiet Chemnitz.

Für Staatsminister Prof. Dr. Roland Wöller ist »der Medienpädagogische Preis ein sehr gutes Forum, um Ideen und Projekte sächsischer Schülerinnen und Schüler auszuzeichnen«. Dies bestätigen die 23 Schulen, die sich um die drei begehrten Preise in der Kategorie »schulische Projekte« bewarben.

Die Jury prämierte 2011 insgesamt neun medienpädagogische Projekte mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 15.000 Euro. Der mit 750 Euro dotierte zweite Preis in der Kategorie »Schülerradio« ging für die Projekte »Auf nach Spanien« und »Willkommen in der Klingerschule« an das Max.Radio-Team von der Grünauer Max-Klinger-Schule.

Spiel frei

Bild
Spielplatz Grünauer Allee

Nach kurzer Sanierungsphase konnte der Spielplatz an der Grünauer Allee Anfang November wieder an seine kleinen Nutzer übergeben werden. Erneuert wurden unter anderem einzelne Holzteile und Bodenbeläge, aber am auffälligsten ist wohl das neue Klettergerät, welches ein halbes Jahr zuvor im Rahmen einer Bürgerbefragung ausgewählt wurde. »Klasse« finden das auch die Kinder der benachbarten Tagesstätte »Pusteblume«, die am Tag der Wiedereröffnung das bunte Holzgerät im Sturm eroberten.

Weiter>>> RSS
Karte