Grün-As

Lauter!

»Wie wäre es mit einem Teekessel? Wie wäre es, wenn die Tülle beim Austreten des Wasserdampfs wie ein Mund auf- und zuklappte und hübsche Melodien pfiffe, Shakespeare aufsagte oder einfach mit mir ablachte?
Ich könnte auch einen Teekessel erfinden, der mir zum Einschlafen mit Dads Stimme etwas vorliest, vielleicht auch einen ganzen Haufen Kessel, die im Chor den Refrain von 'Yellow Submarine' singen.«

(Jonathan Safran Foer)

Der Kinderblick auf die Welt, die Menschen und die Dinge in ihr, wie er in der Literaturgeschichte unzählige Autoren inspiriert hat, ist Grundmotiv für diese szenische Collage aus Bild, Musik und Wort.

Nicht nur die Sichtweise verändert sich, sondern auch die Welt selbst wird unter den Blicken eines Oskar Matzerath (»Die Blechtrommel«) oder Oskar Schell (»Extrem laut & unglaublich nah«) skurril, absurd, anders.

In einer weiteren Zusammenarbeit des Figurentheaters Wilde & Vogel mit Hotel Malabar (ehemaligen Mitgliedern der polnischen Kompania Doomsday) entsteht ein Stück Theater über Perspektivwechsel und Umdeutungen, über belebte Dinge und verlorene Seelen.

Lauter! Hotel Malabar (Warschau, PL) und Figurentheater Wilde & Vogel (Leipzig/Stuttgart) in Koproduktion mit dem Lindenfels Westflügel Leipzig.

Regie: Michael Vogel,
Spiel: Marcin Bartnikowski, Marcin Bikowski
Bühne und Figuren: Marcin Bikowski, Michael Vogel,
Musik: Charlotte Wilde

Premiere hat »Lauter!« am Donnerstag, den 23.02.2012, 20.00 Uhr, im Lindenfels Westflügel, Hähnelstr. 27, 04177 Leipzig. Weitere Vorstellungen sind am Freitag, den 24.02.2012, 20.00 Uhr und Sonnabend, 25.02.2012, 20.00 Uhr. Karten kann man unter 341 / 2 60 90 06 oder info@westfluegel.de vorbestellen.

Info: Lindenfels Westflügel
Weiter>>> RSS
Karte