Grün-As

Raub und Einbruch

Polizeigeschehen

Hinsichtlich der Neustrukturierung der Polizeidirektion Leipzig haben sich folgende Veränderungen im Polizeirevier Leipzig-Südwest ergeben:
Das Revier in der Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig ist unter der Telefonnummer 0341/9460-0 erreichbar. Das Revier ist 24 Stunden besetzt.
Der Sitz des Kriminaldienstes in der Weißenfelser Straße 7 in 04229 Leipzig ist unter der Telefonnummer 0341/4828-0 während der Zeit von 06.00 Uhr bis 20.00 Uhr zu erreichen.
Polizeistandort des Bürgerpolizisten in Markranstädt: Markt 11, 04420 Markranstädt, Telefon-Nr. 034205/7930.

Ein Hinweisgeber informierte am 10. Januar gegen 20.30 Uhr die Polizei, dass sich ein Raub ereignet hat. Die eingesetzten Beamten begaben sich unverzüglich zum Ereignisort in der Brambacher Straße. Dort trafen sie auf die geschädigte Person, eine 74-Jährige, welche durch den Vorfall sichtlich aufgewühlt war.

Bei der Befragung wurde bekannt, dass die Frau von einer Haltestelle auf dem Weg nach Hause war. Im Innenhof ihres Wohnhauses angekommen, wurde die 74-Jährige plötzlich von einem unbekannten Täter zu Boden gerissen. Durch den Sturz kam es zu leichten Verletzungen, welche ambulant durch einen Notarzt behandelt wurden. Es wurden persönliche Dokumente, Bargeld und diverse andere Gegenstände entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Während eine 52-jährige Fahrerin am 15. Januar gegen 9.20 Uhr mit ihrem Ford auf der Leipziger Straße in Markranstädt in stadtauswärtige Richtung unterwegs war, übersah sie in Höhe der Parkstraße offenbar den haltenden Skoda einer 31-jährigen Fahrerin. Sie kollidierte mit dem Skoda und verursachte einen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Die 31-jährige Fahrerin wurde aufgrund des Unfalls leicht verletzt. Die Beamten ermitteln nun gegen die 52-jährige Fahrerin wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Unfall.

Der Vorsitzende des Kleingartenvereins »Miltitz am See e.V.« teilte der Polizei mit, dass im Zeitraum vom 12.01.2013, 13.30 Uhr bis 13.01.2013, 09.00 Uhr mehrere Gärten durch Einbruchshandlungen betroffen sind.

Die sich unverzüglich zum Einsatzort begebenden Beamten konnten vor Ort vier angegriffene Gärten feststellen. Bei jedem Objekt hatte sich ein unbekannter Täter gewaltsam Zugang verschafft und Gegenstände in bislang unbekanntem Ausmaß entwendet. Von den Beschädigungen waren die Gartentüren und auch die jeweiligen Gartenlauben betroffen.

Ein angegriffener Garten blieb jedoch verschont, da der Eigentümer seinen Besitz auf professionelle Art und Weise gesichert hatte. Die Einbrüche waren von einem Spaziergänger bemerkt worden, dieser hatte sofort den Vorsitzenden des Kleingartenvereins informiert. Die zuständige Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Info: Polizei
Weiter>>> RSS
Karte