Grün-As

Erwischt

Polizeibericht

Zwei unbekannte männliche Personen betraten am Abend es 21.3. einen Einkaufsmarkt in der Stuttgarter Allee und steckten sich diverse alkoholische Getränke ein. Damit wollten sie ohne zu bezahlen verschwinden. Doch ein Ladendetektiv (34) sprach beide an. Während einer der Diebe flüchten konnte, wurde sein Komplize vom Mitarbeiter festgehalten. Dabei leistete der Ladendieb erheblichen Widerstand. Es nützte ihm jedoch nichts; Polizeibeamte nahmen ihn vorläufig fest. Beim 25-jährigen Tunesier fanden die Beamten bei der Durchsuchung seiner Sachen ein Messer. Außerdem wurde bei der Überprüfung seiner Person bekannt, dass gegen ihn bereits ein Haftbefehl vorliegt. Daraufhin wurde er ins Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Er muss sich nun erneut strafrechtlich verantworten. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo übernommen.

Zwei Männer (30,17) traten am selben Tag die Wohnungstür von einer Wohnung im Schönauer Ring ein und durchwühlten den Wohn- sowie den Schlaf- und Küchenbereich. Durch den Lärm wurde eine Zeugin auf den Einbruch aufmerksam. Sie informierte die Polizei. Beide Täter wurden in Gewahrsam genommen. Gegen den 17-Jährigen lagen drei Haftbefehle vor. Er wurde in eine JVA eingeliefert.

Während ihrer Streifentätigkeit fiel zwei Polizeibeamten am 20. März, 22.10 Uhr, in der Zingster Straße ein Fahrzeug auf, das im Gegenverkehr auf Grund einer Baustelle ganz langsam an ihnen vorbeifuhr. Einer der Beamten erkannte den Fahrzeugführer wieder. Dieser hätte eigentlich den Pkw gar nicht fahren dürfen, da der Beamte höchstpersönlich Anfang Februar 2013 gegenüber dieser Person eine polizeiliche Maßnahme durchführte, nachdem eindeutig erwiesen war, dass der 32-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Daraufhin wurde das Fahrzeug durch die Beamten angehalten. Der 32-Jährige wurde aufgefordert, seinen Führerschein und den Fahrzeugschein vorzuweisen.

Der 32-Jährige antwortete aber nicht mit dem berühmten Satz: »Den habt ihr doch schon«, sondern versuchte sich mit Ausreden. Das nützte ihm natürlich nichts. Bei der weiteren Prüfung wurde festgestellt, dass die angebrachten Kennzeichen am dem Seat Toledo zur Fahndung nach einem Diebstahl ausgeschrieben waren. Die Kennzeichen gehören zu einem Toyota, der in Lausen-Grünau, in der Brackestraße, am 15. März stand. Außerdem war das Fahrzeug nicht Haftpflicht versichert. Der 32-Jährige sieht sich nun einem Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung gegenüber, sowie weiteren Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren.

Im Polizeigewahrsam endete die Diebestour zweier Männer (20/21), die am 19.3., gegen 22.30 Uhr, aus einer Apotheke in der Kiewer Straße Bargeld im dreistelligen Bereich und Pflegeprodukte der Marken Vichy, Avene und Linola im Wert von knapp 300 Euro stahlen. Die beiden Diebe stiegen - nachdem sie die Schaufensterscheibe der der Apotheke zerschlagen hatten - in den Kunden- und Verkaufsraum ein und durchsuchten Regale sowie Schubläden. Aus den Regalen entnahmen sie die Pflegeprodukte und aus zwei unverschlossenen Kassen den Bargeldbetrag. Anschließend begaben sich die Männer zur Haltestelle »Ratzelstraße«. Einer der beiden rannte jedoch davon, als er die herannahenden Polizisten sah. Der Flüchtende konnte jedoch in der Mannheimer Straße gestellt und vorläufig festgenommen werden. Der zweite Langfinger wurde bereits an der Haltestelle festgenommen.

Info: Polizei Sachsen
Weiter>>> RSS
Karte