Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Würdiges Gedenken

in der Parkallee

Rund 50 Teilnehmer folgten dem Aufruf vom Bund der Antifaschisten (BdA) und dem lokalen Bündnis »Grünau hat Geschichte« und gedachten am 5. Mai in der Grünauer Parkallee der Opfer der Todesmärsche mit Zeitzeugenberichten, musikalischen Beiträgen, Blumenniederlegungen und einer Schweigeminute.

Bild
Würdiges Gedenken

Der Ort mitten im heutigen Stadtteil war nicht zufällig gewählt. Dort befand sich von August 1944 bis April 1945 das KZ-Außenlager Schönau, in dem 500 jüdische Frauen aus Ungarn interniert waren und von dem sie auf ihren letzten Marsch geschickt wurden.

An ihr Schicksal, welches stellvertretend für viele Millionen Menschen steht, erinnert nun auch wieder eine Gedenktafel am Eingang zur Allee, die im Rahmen der Veranstaltung von Vertretern der Freien Schule Leipzig enthüllt wurde. Die Tafel war bereits vor einem Jahr von der Grünauer Einrichtung initiiert und installiert worden, musste aber aufgrund von Schmierereien kurze Zeit später wieder entfernt werden.

Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung, bei der auch eine der wenigen noch lebenden Zeitzeugen anwesend war, formierte sich ein erster kleiner Gedenkmarsch entlang der Lützner bis hin zur Saarländer Straße, wo sich einst etliche Stätten der Zwangsarbeit befanden.

Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Tanzen in Grünau

Orientalische Tanzworkshops in Grünau

Verschiedene orientalische Tanzworkshops laden im Juni und Juli in der Volkshochschule in Grünau zum Schnuppern ein: Im Komm-Haus findet am Mittwoch, dem 19. Juni, die Grünauer Frauen-Tanz-Nacht zur Sommersonnenwende statt. Israelische Tänze kann man innerhalb der Jüdischen Woche, am Sonntag, dem 30. Juni, mit Tanzlehrerin Dagmar Lahn kennenlernen. Am Wochenende des 13. und 14. Juli zeigt die Vizeweltmeisterin im orientalischen Tanz, Katarina Then, Tanztechnik und Schrittkombinationen aus dem Bauchtanz. Anmeldung und Infos unter: www.vhs-leipzig.de und Tel.: 0341 123-6000.

Weiter>>> RSS
Karte