Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin Bild

Grünauer Kultursommer - Programm (10)

Finissage: Rosenblüten und Lavendel

6. September, 18 Uhr, KOMM-Haus
Zur Geschichte der Firma Schimmel & Co. in Miltitz. Finissage mit einem Vortrag von Steffen König: »Die Firma Schimmel und Max Bösenbergs Gartenstadt Miltitz«.
Veranstalter: Komm e.V. und Miltitz Aromatics.

»Im letzten Augenblick« ( P14)

6. / 7. September, 18 und 20 Uhr, Theatrium
Mehrgenerationen-Theaterprojekt. Wer kennt sie nicht, die Momente, in denen alles, was noch kommen mag, von einem einzig en Augenblick abhängt? Denn alles kann immer noch anders kommen, wenn sich nur ein Detail im Gefüge der Geschehnisse verändert. Das Publikum wird innerhalb des Theaterstückes durch die Szenen geführt, im und um das Theatrium. Maximale Teilnehmerzahl: 15 (nur mit Vorbestellung) / Eintritt: 7,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro.

Radtour: »Wohnträume - Traumwohnungen«

7. September, 10-13 Uhr, KOMM-Haus
Nach dem Ausstellungsbesuch im KOMM-Haus führt uns die Tour vorbei an besonderen Grünauer Wohnstandorten - Saxum, Lipsia und Mietergärten, Regenbogenviertel, Kontakt-Terrassenhäuser - zur Gartensiedlung Miltitz. Veranstalter: Komm e.V. und Volkshochschule.

Mieter- und Sommerfest Grünau

7. September, 15.00-19.30 Uhr, Kolonnadengarten Grünau, Alte Salzstraße 131
Fest mit Attraktionen, großer Garteneisenbahn, Lagerfeuer und Knüppelbrot backen, Linedance-Darbietung, Kinderschminken...
Veranstalter: Wohnungsgenossenschaft Pro Leipzig eG.

Dokfilm: Geschichten hinter vergessenen Mauern - 2. Teil

13. September, 20 Uhr, KOMM-Haus
Ob zentrumsnah oder in den Randgebieten - in und um Leipzig kann man unzählige architektonisch beeindruckende Bauwerke sowie unterirdische Keller- und Tunnelanlagen bestaunen, die seit mehr als 20 Jahren leer stehen und auf Abriss oder Neunutzung warten. Auf der Suche nach einer Umgebung, die in keinem Reiseführer steht und dennoch mehr von der Vergangenheit einer Region erzählt als so manches Geschichtsbuch, begeben wir uns auf die Spur verlassener Orte, so genannten Lost Places.

Weiter>>> RSS
Karte