Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Magdas Querblick

Farbenblind beim Fernsehen?

Bild
Kirche St. Trinitatis - der "Bunker"

Neulich war's - da zappte ich mich spätabends vorm heimischen Fernseher durchs wieder einmal maue Programm und blieb unweigerlich beim Leipziger Lokalsender kleben. Nicht etwa, weil es mich thematisch so vom Hocker gerissen hätte. Das nicht, aber gerade als ich meinen Daumen wieder aktivieren wollte, vernahm ich das magische Wörtchen »Grünau«.

Plötzlich interessiert, schaute ich genauer hin. Doch was ich sah, war die triste Fassade der im Bau befindlichen katholischen Kirche St. Trinitatis gegenüber des Neuen Rathauses. Dieser Anblick verleitete den Moderator denn auch zum folgenden Vergleich: »Betongrau - Grünau.« Häh?

Bild
Grünau - ein Wohnblock der WG Unitas

Okay: Beton stimmt ja irgendwie, aber grau? Wenn ich tagtäglich durch die Straßen des Stadtteils düse, tun mir ob der bunten Fassaden, dem üppigen Grün und den farbenfrohen Graffitis teilweise schon beinah die Augen weh. Nun gibt es für mich zwei mögliche Erklärungen für die verbale Entgleisung: Entweder der Herr kennt Grünau nur von schwarz-weißen Fotografien oder er leidet unter einer ernsthaften Beeinträchtigung seines Sehnerves.

Wobei letztere Variante als die wahrscheinlichere gilt. Denn eben jener Leipzig-Fernsehen-Redakteur, der sich zu diesem seltsamen Vergleich verstieg, produzierte auch etliche Sendungen für Grünau TV und kennt den Stadtteil sehr wohl so wie er eigentlich ist.

»Wow«, dachte ich. Das nenne ich mal mutig von einem Sender: Farbenblind beim Fernsehen. Gute Besserung für den betroffenen Mitarbeiter wünscht

Weiter>>> RSS
Karte