Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Antonienbrücken gesperrt

Nächster Bauabschnitt startete

Seit Dienstag dieser Woche wurde die Antonienstraße zwischen Klingenstraße und Brünner Straße voll gesperrt. Der Grund sind die Arbeiten an den Antonienbrücken. Der stadtauswärtige Kfz-Verkehr, sowie Fußgänger und Radfahrer können dann den Behelfsdamm nutzen, der parallel zu den Brücken als Umfahrung errichtet worden ist. Der stadteinwärtige Autoverkehr wird über die Lützner Straße umgeleitet.

Die Straßenbahn fährt noch bis zum Freitag (19. Dezember) über die alten Brücken. An diesem Wochenende (vom 20. bis zum 21. Dezember) gilt für die Tram eine Vollsperrung. Während dieser Zeit werden die Gleise der Behelfsumfahrung angeschlossen, um so den Straßenbahnverkehr in der Antonienstraße während der gesamten Bauzeit bis auf wenige Ausnahmen aufrecht zu erhalten. Dabei ist es notwendig vom 19. bis zum 22. Dezember auch in den Abend- und Nachtstunden zu arbeiten. Vom 22. Dezember 2014 voraussichtlich bis zum Bauende 2016 verkehren die Straßenbahnlinien 1 und 2 dann bis auf wenige Ausnahmen eingleisig über die Behelfsbrücke.

Am 20. und 21. Dezember fahren die Trams der Linien 1 und 2 aufgrund der Straßenbahnsperrung im Westabschnitt verkürzt bis bzw. ab Haltestelle Adler und von dort weiter mit veränderter Linienführung über Dieskaustraße bis bzw. ab Haltestelle Kleinzschocher, Kötzschauerstraße. An beiden Tagen fahren Ersatzbusse zwischen den Haltestellen Adler und Lausen. Dabei können die Haltestellen Kurt-Kresse-Straße und Grünau Süd (Endstelle der Linie 2) leider nicht bedient werden.

Stadteinwärts fahren die Ersatzbusse über Ratzelstraße, Brünner Straße, Lützner Straße, Saarländer Straße, Karl-Heine-Straße, Engertstraße, Naumburger Straße und Gießerstraße. Dabei wird eine Ersatzhaltestelle in der Lützner Straße vor der Saarländer Straße bedient sowie alle Haltestellen entlang des Fahrtweges.

Die Haltestellen Antonien-/Gießerstraße und Diezmannstraße können (stadteinwärts) leider nicht bedient werden. Stadtauswärts fahren die Ersatzbusse über die Behelfsbrücke in der Antonienstraße und dann weiter über Brünner und Ratzelstraße nach Lausen.

Abbruch und Neubau der beiden Antonienbrücken sind Leipzigs größtes Brückenbauvorhaben der kommenden Jahre. Die beiden alten, aus den Jahren 1969 und 1971 sind verschlissen und müssen durch Neubauten ersetzt werden. Wir berichteten bereits mehrfach.

Weiter>>> RSS
Karte