Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Vom Kindergartenkind zum Lehrling

Entwicklungshilfe in Gambia – Bildung ist Zukunft

Was für uns als normalste Sache der Welt erscheint, ist leider noch immer in vielen Teilen der Welt keine Normalität. Für uns ist es normal, wenn Kinder in den Kindergarten gehen, anschließend die Schule besuchen und danach eine Berufsausbildung beginnen. Vielen Kindern bleibt diese Normalität aus unterschiedlichen Gründen versagt.

Bild
Der KiJu-Block in Gambia

Der Verein Socialis for The Gambia, der durch die Aktivitäten seiner Leipziger Gruppe Grünauer und Leipziger Bürgern bekannt ist, hat für viele Kinder in Gambia eine solche »Normalität« geschaffen. Dieser Erfolg wäre natürlich ohne die Hilfe und Spendenbereitschaft auch der Leipziger Bürger nicht möglich. Hierfür bedanke ich mich im Namen des Vereins mit einem herzlichen Abaraka Baake.

Hier sind einige Fragmente aus der Vereins- und Schulentwicklung: Im Jahr 2001 wurde in der Stadt Brufut der Kindergarten mit 50 Kindern und zwei Lehrern eröffnet. Damals zählte der Verein 20 Mitglieder. Die Hauptaufgabe im Kindergarten besteht im Erlernen der englischen Sprache. Das ist die Voraussetzung für einen späteren Schulbesuch. Im kleinsten Land Afrikas werden viele Stammessprachen gesprochen und Englisch ist die Amtssprache.

2004 besuchten bereits 200 Kinder die Schule. Der Schulbetrieb wurde durch neun gambische Angestellte aufrechterhalten (Leiter, Lehrer, Küche, Wachdienst). Der Verein hatte 170 Mitglieder. Die ersten Praktikanten wurden 2006 an die Schule delegiert. Die Tätigkeit der engagierten jungen Studenten führte zu einer Belebung der Arbeit an der Schule und die Verbindung zwischen Schule und Verein wurde noch intensiver.

2007 erfolgte die Eröffnung des KiJu-Blocks der ausschließlich durch die Leipziger Gruppe und deren Mitstreiter finanziert wurde. 2009 wurde zum ersten Mal den besten 30 Schulabsolventen der Besuch der höheren Secondary School finanziert. Zu dieser Zeit besuchten 550 Kinder die Schule und der Verein zählte 340 Mitglieder.

Die Eröffnung des Kreativhauses Tilli-Kaira Bungo erfolgte im Oktober 2010. Die Finanzierung dieses Projektes erfolgte wiederum durch die Leipziger Gruppe und damit durch überwiegend Leipziger Bürger. Das Kreativhaus beherbergt die kleine Bibliothek, für die auch weiterhin Kinder- und Jugendbücher in englischer Sprache benötigt werden und dient für außerschulische Aktivitäten.

2012 wurde im Ausbildungszentrum die Schneiderei eröffnet, die ersten Jugendlichen beginnen mit ihrer Ausbildung. Im gleichen Jahr wurde der Rohbau des ersten Gebäudes für ein weiteres Ausbildungszentrum im 125 Kilometer entfernten Sintet errichtet. 2013 wurde die Schneiderei in Sintet eröffnet und im Ausbildungszentrum in Brufut begann der Bau der Schreinerei. Im Verein wurde das 400. Mitglied begrüßt.

Socialis for The Gambia
Ansprechpartner:
Hans-Joachim Münchingen Telefon: 9419197, E-Mail, Website
Spendenkonto:
IBAN: DE80752200700348550926
BIC: HYVEDEMM405

Wie jedes Jahr wurden auch 2014 vielfältige Aktionen in Leipzig durchgeführt wie zum Beispiel im Leipziger Zoo, zum Schönauer Parkfest, im Allee-Center, beim Handballverband Leipzig, im Grassi Museum..., um Spenden zu sammeln und Mitstreiter zu gewinnen.

Wer den Verein als Mitglied unterstützen möchte, kann dies mit einem monatlichen Beitrag von 10 Euro tun. Auch für Spenden sind wir und die Kinder in Gambia sehr dankbar. Ich wünsche allen Lesern einen guten Start ins Jahr 2015.

Weiter>>> RSS
Karte