Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Kurz und knapp

Neuauflage »Die Kiesbahn in Leipzig-Lindenau« erschienen

Uwe Köhler, selbst Vereinsmitglied, hat sich schon in den 1980ern in die Kiesbahn in Leipzig-Lindenau »verliebt«. Damals erwuchs die Idee, die Kiesbahn als Museumsbahn zu erhalten, sobald diese ihren Betrieb einstellt.

Kurz nach der Wende ging dann die von ihm initiierte Modellbahn-AG in eine Interessengemeinschaft zum Erhalt der Kiesbahn über. Als Gründungsmitglied war er viele Jahre im Vorstand tätig und bringt auch heute noch gute Ideen ein.

Die erste Auflage seines Buches vor einigen Jahren war so schnell vergriffen, dass er nun noch eine zweite im größeren Format, mit mehr Seiten und prächtigen Farb- sowie Schwarz-Weiß-Bildern schrieb, die wieder bei Verlag Kenning erschienen ist (ISBN 978-3-933613-90-5, Preis: 24,95 Euro).

Blick hinter die Kulissen beim Theater Titanick

Am 17. April können alle Interessierten einen Blick hinter die Kulissen des Theater Titanick werfen. Treff ist um 16.45 Uhr am »MM« auf der Alten Messe.

Zu sehen ist unter anderem dieser eindrucksvolle Kopf, der in Vorbereitung für das »Stadt. Fest. Spiel« zur 1000-Jahrfeier am 30. Mai in Grünau starten wird. Zu diesem Anlass findet auf dem Marktplatz Stuttgarter Allee von 10 bis 16 Uhr ein Bürgerbrunch statt. »Grün-As« berichtet demnächst ausführlich.

Rätsel

Das diesjährige Rätsel können Sie wie angekündigt kaum von der heimischen Couch aus lösen. Nachlesen, -forschen oder -zählen ist gefragt. Dieses Mal geht es in Grünaus Mitte – zum Freizeittreff »Völkerfreundschaft«. Im April vor 21 Jahren startete in der Einrichtung das Jugendkulturprojekt 08/16.

Mittlerweile wurde die Fassade des Hauses aufwendig umgestaltet. Grünauer sollten damals Daten einreichen, die dann Grundlage eines Strichcodes waren, mit dem die Front gestaltet wurde. Wir wollen von Ihnen das erste Datum rechts neben der Eingangstür Stuttgarter Allee wissen.

Bitte notieren Sie sich die Zahlen und schicken Sie diese gemeinsam mit allen anderen Lösungen am Ende des Jahres an die Redaktionsadresse. Viel Spaß beim Erkunden wünscht Ihnen Ihr »Grün-As«.

Weiter>>> RSS
Karte