Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Filmposterverkauf

Neue Filme im Mai und Muttertagsveranstaltung

Wer wollte, konnte sie endlich zu sich nach Hause ins Kinderzimmer holen – Überlebensgroß. Und in Farbe. Sid und Manni. Sherlock. Bella Swan und Edward Cullen.

Die Mitarbeiter des Cineplex räumten ihr Lager und gaben gegen eine Spende ab, was das Zeug hielt. Der Andrang der begeisterten Kinofans schien kaum abzureißen und brachte am Ende 760 Euro ein. Der Erlös wird in diesem Jahr hälftig für Freizeit-Projekte an das KiJu und das Heizhaus (jeweils 380 Euro) gespendet.

Im Mai holt das Cineplex zwei originalsprachige russische Filme nach Grünau: die schräge Familienkomödie »Gorko! 2« (3.5.) und »Im Morgengrauen ist es noch still« (10.5.), die Neuverfilmung des sowjetischen Filmklassikers aus dem Jahre 1972, in dem fünf Soldatinnen versuchen, eine Überzahl deutscher Fallschirmjäger zu stoppen. Jeweils 20.00 Uhr und nur in russischer Sprache!

Zum Muttertag am 10.5. lädt das Cineplex alle Grünauer (und Leipziger) Mütter zu »Eine Stunde Ruhe« ein. Zur kleinen Familienauszeit zum Spätnachmittag (17.15 Uhr) gibt es neben der turbulenten französischen Familienkomödie – mit Christian Clavier (»Monsieur Claude«) in einer neuen Glanzrolle – ein Gratis-Überraschungs-Dankeschön-Paket.

Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

85. Grundschule

läutet Frühling ein

Alles Neu macht der März: Statt auf den Mai zu warten, versammelten sich am 26. März viele fleißige Helfer und Helferinnen, um unseren Schulhof zu verschönern.

Um den Spielgeräten unserer Kinder für die bewegte Pause einen passenden Platz zu bieten, wurde von starken Männern und Frauen ein neuer Schuppen auf dem Schulgelände errichtet. Zudem erhielten Sitzbänke, Tische und Blumenkübel neue Farbe, Bäume und Büsche wurden beschnitten und das Gelände vom Laub befreit. Unterstützung erfuhren wir auch dank vieler Blumenspenden der Eltern, welche am Nachmittag ebenfalls eingepflanzt wurden und seitdem unseren Hof verschönern.

Da das Wetter mitspielte und ein trockenes Arbeiten ermöglichte, wurde bis in die Abendstunden hinein engagiert gearbeitet. Auch ehemalige Schüler kamen vorbei und halfen tatkräftig mit. Die Lehrerinnen und Horterzieherinnen der 85. Grundschule bedanken sich herzlich bei allen Helfern, Schülern und Eltern für diesen gelungenen Arbeitseinsatz.

Weiter>>> RSS
Karte