Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

2. Kulkiwanderung

mit Teilnehmerrekord

Am 21. Juni hieß es bereits zum zweiten Mal: Wandern wir mal...

Dem Aufruf vom Jugend- und Altenhilfeverein und dem KOMM-Haus zur »Ein-See-Wanderung« am und um den Kulki waren insgesamt rund 70 lauffreudige Naturliebhaber gefolgt. Damit hat sich die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

Während sich 13 Wanderfreunde auf den Weg bis nach Lützen machten, legten weitaus mehr die acht Kilometer lange Strecke rund um Grünaus Badewanne zurück. Petrus hatte ein Herz und unterbrach seine sommerlichen Wetterkapriolen für genau einen Tag, so dass Niemand mit nassen Wanderschuhen ins Ziel an der Tauchschule Delphin trabte.

Dort wartete nicht nur der schönste Stempel der Tour, den Hobby-Designer Reini Gräfe wieder eigens angefertigt hatte und den Finishern bunt ins Begleitheft drückte. Auf der Wiese wurden sie von den Mitarbeitern des JAV mit einer Stärkung vom Grill und kühlen Getränken empfangen. Die Band Wundertüte sorgte für die tonale Belohnung der Ankömmlinge.

Apropos: Als erster Rundumläufer kam der 7-jährige Marius ins Ziel. Der junge Mann hatte früh beschlossen, sich dem inoffiziellen Wettkampf um Platz 1 zu stellen und setzte sich schnell vom »Hauptfeld« ab. Nach nur 100 Minuten hatte er die Strecke bewältigt und sich damit ein Siegereis an der Tauchbasis verdient.

Der Rest seiner Gruppe kam übrigens drei Stunden später an. Erwähnenswert auch, dass es tatsächlich vier Enthusiasten gab, die die Strecke nach Lützen wieder zurückgelaufen sind. Dafür wurden sie vom JAV mit einer Extra-Überraschung belohnt.

Besonderer Dank der Organisatoren gilt den Helfern an den Stempelpunkten – allen voran an der Tauchschule Delphin, aber auch am Biergarten Herzberg (Nordstrand), im Bratstüb'l in Göhrenz sowie im Lützener Schloss.

Für das kommende Jahr sollen zusätzliche Routen ausgetüftelt werden – wer einen Tipp für eine schöne Wanderstrecke in der näheren Umgebung von Grünau auf Lager hat, kann sich gerne im KOMM-Haus (Selliner Straße 17 – 03 41 / 9 41 91 32) oder bei der »Grün-As«-Redaktion (Kontaktdaten im Impressum) melden. Wir freuen uns auf viele Ideen und hoffen auf einen neuen Teilnehmerrekord 2016.

Weiter>>> RSS
Karte