Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Anschlag

auf CDU-Wahlkreisbüro

Der Landtagsabgeordnete Andreas Nowak und sein Bundestagskollege Dr. Thomas Feist betreiben in der Stuttgarter Allee, im Herzen von Grünau, ein Wahlkreisbüro. Dieses Büro wurde in der Nacht vom 31. Oktober mit Steinen angegriffen.

Unbekannte haben versucht, die Scheiben einzuschlagen. Der Angriff wurde bei der Polizei angezeigt. Alle nötigen Strafanträge sind gestellt. Der Staatsschutz ermittelt.

Aus dem Kollegenkreis der Abgeordneten – und zwar parteiübergreifend und auch unabhängig, ob Stadt oder Landkreis – hört man immer wieder von solchen Angriffen.

Andreas Nowak: »Wir werden uns davon nicht einschüchtern lassen. Gerade in den heutigen Zeiten ist es wichtig, Politik zu erklären und den Bürgerinnen und Bürgern Anlaufstellen für ihre Sorgen und Probleme zu bieten.«

Das Büro wird weiterhin die Anlaufstelle für Politik in Grünau sein – vom Stadtrat über den Sächsischen Landtag bis zum Deutschen Bundestag und Europäischen Parlament. Jeder kann mit seinen Anliegen in das Büro kommen.

»Wir werden nicht zulassen, dass Chaoten das Image dieses lebenswerten Stadtteils beschädigen. Selbstverständlich bleibt das Büro geöffnet. Und falls die Angreifer hier mitlesen: Wir werden eine Videoüberwachung installieren. Ich habe volles Vertrauen in die Arbeit der Polizei des Freistaates Sachsen.«

»Auch wenn es dauern wird – ihr kommt damit nicht durch. Nicht heute und nicht in Zukunft«, so der direktgewählte Vertreter für Grünau, den Leipziger Westen und Südwesten im Sächsischen Landtag, Andreas Nowak, abschließend.

Weiter>>> RSS
Karte