Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Erbauerstammtisch

40 Jahre Grünau – ein Stadtteil, der verbindet

Am 1. Juni 1976 wurde der Grundstein für Leipzigs größten Stadtteil gelegt – die Großsiedlung Grünau begann zu wachsen und gab vielen Menschen ein neues Zuhause.

Nicht alles, was die damaligen Pläne vorsahen, wurde realisiert. Manches wäre auf der Strecke geblieben, hätten nicht die Erbauer Grünaus mit viel Erfindungsreichtum dafür gesorgt, dass es sich gut leben lässt im neu erbauten Stadtteil.

Zum Stammtisch am 20. Mai von 17.30 bis zirka 19.45 Uhr wurden die damaligen Erbauer Georg Eichhorn, Klaus Ober, Bernd Puckelwaldt und Siegfried Schlegel ins KOMM-Haus, Selliner Straße 17, eingeladen. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Michael Hofmann von der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Vergnügliche Episoden zur Geschichte und der Entwicklung Grünaus werden zu hören sein und Sie haben die Möglichkeit, mit den Erbauern ins Gespräch zu kommen.

Noch immer kämpft der Stadtteil mit seinem Image. Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit soll genutzt werden, um den Blick auf das gegenwärtige Grünau zu richten. Dazu gehören die spannenden und aufregenden (manchmal auch aufgeregten) 90er Jahre, in denen Grünau besonders betroffen war von einem schrumpfenden Leipzig.

Es gab Zwänge, aber auch Raum für neue Ideen. Grünau wurde zum »Stadterneuerungslabor«, auch in der Bürgerbeteiligung.

Weiter>>> RSS
Mai 2016
MoDiMiDoFrSaSo
01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Karte