Grün-As

Liebe Leserin, lieber Leser,

Bild wenn Sie diese Ausgabe lesen, dann ist nicht nur das Weihnachtsgeschäft in vollem Gange, sondern auch die Beleuchtung in den Straßen erinnert an das bevorstehende Fest. Das ist die Zeit, wo viele vom Fest des Friedens sprechen, obwohl es zwischen Freunden, in manchen Ehen und an vielen Stellen der Welt anders aussieht. Da gibt es mehr Trennendes als Gemeinsames.

Aber das Gemeinsame muß mehr gestärkt und gefördet werden.

Darum haben wir als Ökumenisches Gästehaus eine Idee in die Tat umgestzt: Das Ökumenische Gästehaus versteht sich als ein Teil des Ökumenischen Lebens in dieser Stadt und möchte zum weiteren Verständnis der verschiedenen Glaubensrichtungen untereinander beitragen und zugleich anerkennen und fördern. Aus diesem Grund hat das Ökumenische Gästehaus Leipzig einen Ökumene- Preis ausgeschrieben.

Im vergangenen Monat wurde im Rahmen einer kleinen Feier der Preis erstmals vergeben. In diesem Jahr hat die evangelische und katholische Studentengemeinde den Preis für ihr gutes und intensives Miteinander erhalten.

Immer wieder neu aufeinander zugehen, Trennendes überwinden, Freundschaften pflegen, ein kleines Teil zum Frieden im eigenen Umfeld schaffen, das wäre das schönste Weihnachtsfest. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein gutes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Übrigens: Wenn Sie das Ökumenische Gästehaus noch nicht kennen, dann laden wir Sie zu einem Besuch in die Weißdornstraße 102 herzlich ein.
Ihr Reinhart Mohrmann

Weiter>>> RSS
Karte