Grün-As

Änderungen der Postgebühren

Ab 1.1.2003 ändern sich die Entgelte wie folgt. Die alten Entgelte sind in Klammern angegeben. Alle Angaben sind in Euro.

Deutschland
Standardbrief*0.55 (0.56) Kompaktbrief*1.00 (1.12)
Großbrief1.44 (1.53) Maxibrief2.20 (2.25)
Postkarte*0.45 (0.51)* auch innerhalb von Europa
Zusatzleistungen Deutschland
Einschreiben2.05 (2.05) Eigenhändig1.80 (1.79)
Einschreiben Einwurf1.60 (1.53)Rückschein1.80 (1.79)
Nachnahme2.00 (1.79)  
Welt
Standardbrief1.50 (1.53)Kompaktbrief2.00 (2.05)
Postkarte1.00 (1.02) 

(nach Informationen der Deutschen Post)

Dosenpfand

Die Einführung des Dosenpfands zum 1. Januar 2003 ist und bleibt beschlossene Sache. Auch eine massive Klagewelle gegen die Einführung des Pfandes blieb erfolglos. So hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe am 20. Dezember beschlossen eine Beschwerden von Lebensmittelhändlern gegen die Pfandpflicht nicht zur Entscheidung anzunehmen. Einen Tag zuvor hatte auch das Bundesverwaltungsgericht Leipzig Eilanträge abgelehnt, mit denen Händler und Getränkeunternehmen die Pfandpflicht verhindern wollten.

Nach den Worten von Bundesumweltminister Trittin haben führende Handelsketten zugesagt, bis spätestens zum 1.10.2003 ein bundesweit einheitliches Pfandsystem aufzubauen. Im Gegenzug dazu versprach Trittin, sich bei den Ländern - die für das Pfand zuständig sind - dafür einzusetzen, dass Übergangslösungen zur Rücknahme von Verpackungen bis zu diesem Termin flexibel gehandhabt werden.

Wegen des fehlenden zentralen Pfandsystems haben mehrer Handelsketten bereits angekündigt, eigene Rücknahmesysteme aufzubauen. Dosen dürfen jedoch nur noch mit Pfand verkauft werden. Das Dosenpfand bei Bier, Mineralwasser und Erfrischungsgetränken soll 25 Cent betragen, ab einem Volumen von mehr als 1,5 Liter sind es 50 Cent.
(nach Informationen der Bundesregierung)

Weiter>>> RSS
Karte