Grün-As

Musik war sein Leben

Liebe Grünauer Freunde der konzertanter Tanzmusik der 60/70er Jahre. Wer erinnert sich noch an Bert Kaempfert, den begnadeten deutschen Musiker und Komponisten und an seine weltbekannten immergrünen Melodien? Am 16. Okt. 1923, in Hamburg geboren, hatte er erst mit 37 Jahren als Komponist und Bandleader, einen seine Zukunft bestimmenden großen musikalischen Erfolg. Mit seiner Komposition »Wonderland by night«, gelang es dem Orchester mit den damaligen Startrompeter Manfred Moch, in der Hamburger Musikhalle auf eine neue Art zu musizieren.

Die neue Klangfarbe, der Bert Kaempfert-Touch war geboren und wurde zu einem musikalischen Begriff. Er stand für das Besondere des Orchesters. Neben den schönen Melodien, sind es die ausgefeilten Arrangements, die sanften Instrumentenkombinationen, die abgedämpfte Melodiegitarre und die dezent geblasene Solotrompete des Ack van Rooyen.

Der internationale Erfolg für Kaempfert und seinen langjährigen Freund und Autor Rehbein, begann 1960 in den USA. Dort erhielt er als erster deutscher Bandleader eine goldene Schallplatte. Für die in den USA meistgespielten Kaempfertkompositionen, wie: »Spanish Eyes«, »Wonderland by night« und »Strangers in the night«, von Frank Sinatra ins Repertoire aufgenommen und zum Welthit gemacht, erhielt er 1968 in New York fünf Awards.

Kaempferts Gastspiel, am 22. August 1974, in der Londoner ehrwürdigen Royal Albert Hall gehörte zu den Höhenpunkten seiner Erfolge in Europa und wurde zu einer bleibenden Erinnerung für die Londoner.

Man berichtete, dass auch in den Logen des Adels und der Prominenz, die meist kühl und reserviert applaudieren, begeistert geklatscht wurde. Nach seiner beruflichen Zukunft befragt, antwortet er: »Ich denke nicht daran aufzuhören, solange ich Erfolg habe.« Sein Schicksal wollte es anders. Er verstarb nach einer Englandtournee, am 21. Juni 1980, im Alter von nur 56 Jahren. Seine weltbekannten Melodien aber erklingen weiter und vermitteln uns ein Lebensgefühl der Freude, wie es immer sein Wunsch war. Wenn die Sonne des Lebens untergeht, dann leuchten die Sterne der Erinnerung.
J. Kasten

Empfehlung: CD »my way of live« - Nr.559117-27 Polydor

Weiter>>> RSS
Karte