Grün-As
Logo

Grün - lebendig - anders

Unser Stadtteil wird 30 Jahre

»Grün - lebendig - anders« - mit diesem Slogan präsentiert sich Grünau im 30. Jahr seines Bestehens. In der Gärtnerstraße 179 (WK 1) wurde am 1. Juni 1976 der Grundstein für das drittgrößte Neubaugebiet der damaligen DDR gelegt. Seit dem hat Grünau eine wechselvolle Geschichte erlebt.

Schon zum 20. Geburtstag hat die Großsiedlung auf sich aufmerksam gemacht. Vor allem durch das Engagement der Grünauer/ innen wurden Angebote auf den Weg gebracht, die bis heute Bestand haben und auch zukünftig das kulturelle Leben im Stadtteil prägen werden. Dazu gehören unter anderem der Grünauer Kultursommer, das Theatrium des Vereins Großstadtkinder e.V., die Hobby- und die Kleintierausstellung im Komm-Haus. Darauf können die Einwohner/innen mit Recht stolz sein!

Wieder ist es den Grünauer/innen selbst zu verdanken, dass auch der 30. Geburtstag mit einem vielfältigen Veranstaltungsspektrum über den Stadtteil hinaus Aufmerksamkeit hervorruft. Beim Stammtisch Grünau entwickelten die Bewohner/innen Ideen für Projekte und Aktionen, über die Agendagruppe holten sie weitere Akteure ins Boot und regten an, eine Gruppe zur Koordinierung aller Vorhaben zu bilden. Diese setzt sich aus verschiedenen Vertreter/innen der Stadt Leipzig, der Eigentümer/innen, der Grünauer Vereine und Einrichtungen zusammen.

Zur Schaffung der Rahmenbedingungen und zur Umsetzung der vielen Vorschläge treffen sich deren Mitglieder ein- bis zweimal monatlich im Stadtteilladen. Dabei müssen die bis zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden zirka 150 Veranstaltungen, Projekte und Ideen im Blick behalten werden. Diese werden das ganze Jahr über stattfinden und im Sinne des Slogans »grün - lebendig - anders« über die Stadtteilgrenzen hinweg den Blick auf Grünauer Aktivitäten richten und Besucher anziehen.

Den Auftakt für das Festjahr bildet die Lesung mit Geschichten aus Grünau zur Buchmesse am 17. März 2006, 19 Uhr in der Stadtteilbibliothek Grünau-Süd. Die Grünauer Autorin Kristin Schönfelder hat ihren erdachten und erlebten Geschichten den Titel »Paradies nach Plan« gegeben.

Geplant ist, dass demnächst der umfangreiche Veranstaltungskalender erscheint. Zu den Höhepunkten gehört zweifellos der Grünauer Kultursommer vom 1. Juni bis 1. September 2006, zu dem allein 50 Veranstaltungen stattfinden werden. Am 1. Juni 2006 (Tag der Grundsteinlegung und Kindertag) wird es ein großes Fest nicht nur für Kinder mit vielen Überraschungen in der südlichen Stuttgarter Allee geben. Am 2. Juni, 18 Uhr, wird mit einem Festakt in der Pauluskirche der 30. Jahrestag der Grundsteinlegung feierlich begangen.

Alle Grünauer/innen sind hierzu herzlich eingeladen. Gegen 20 Uhr steht der Garten der Pauluskirche allen Feierwilligen für einen Picknickabend mit Musik und Unterhaltung offen. Weitere Höhepunkte sind das Schönauer Parkfest am 26./27. August, der Tag des Liedes, die beliebten Konzerte im Parkschloss, der Fotowettbewerb »Grünauentdeckungen« für Kinder und Jugendliche, das 1. Grünauer Tanzfest am 15. Juli im Allee-Center. Hier wird am gleichen Tag die Fotoausstellung zur Geschichte und Gegenwart Grünaus mit Arbeiten des Grünauer Fotografen Harald Kirschner eröffnet.

Im Herbst feiert auch das Allee-Center seinen 10. Geburtstag. Im »Grün-As« werden wir über verschiedene Veranstaltungen und Projekte ausführlich berichten. Wenn Sie sich mit eigenen Ideen oder Projekten beteiligen möchten, ist dies jederzeit noch möglich. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Vorschlägen an nebenstehende Ansprechpartner/ innen (siehe Kasten Seite 9). Wir freuen und mit Ihnen auf ein lebendiges, abwechslungsreiches und spannendes Jahr 2006 in Grünau.
Dr. Sylvia Börner

Weiter>>> RSS
Karte