Grün-As

Kann ich mal bei dir duschen?

Der Streit zwischen Wohnungsverwalter Thesaurus GmbH und Wärmedienstleister Atlas GmbH (Elpag) führte am 31.8.2006 zur Abschaltung von Wärme und Warmwasser von über 4000 Grünauer Wohnungen (z.B. Ringstraße, Wegastraße).

Im Gegensatz zu den anderen Grünauer Vermietern wurde Thesaurus nicht direkt von den Stadtwerken, sondern von einem Zwischenhändler beliefert. Der Vertrag zwischen beiden Unternehmen mit stark überhöhten Gebühren, von mehreren Gerichten als sittenwidrig bezeichnet, und die Schulden der Atlas/Elpag gegenüber den Stadtwerken, führte bereits im vergangenen Oktober zur Abschaltung.

Diese überhöhten Gebühren führten nun dazu, dass Thesaurus, im Interesse ihrer Mieter, dazu übergeganges ist, die Hausanschlüsse zur Wärmeversorgung gegen eigene auszutauschen. Diese wurden vorsichtshalber von Sicherheitsleuten bewacht. Atlas/Elpag hat die Wärmeversorgung daraufhin abgeschalten und sich erfoglos mit einer »Einstweiligen Verfügung«, die zwischenzeitlich aufgehoben wurde, gerichtlich gewehrt. Nun müssen sie alles abbauen.

»Wir sind auf Thesaurus nicht böse, schließlich mussten wir die teueren Betriebskosten bezahlen.«, sagte uns eine Thesaurus-Mieterin aus der Plovdiver Straße. Heute abend, bis 20.00 Uhr, soll es bei ihr wieder warmes Wasser geben.

Thesaurus arbeitet nun mit Hochdruck: Bis Donnerstag sollen alle Wohnungen wieder warmes Wasser und Wärme haben. Bis dahin sind noch 1000 Wohnungen, überwiegend in der Ringstraße, abgeschalten. Die Mieter können einstweilen in der »Grünauer Welle«, in leerstehenden Wohnungen oder bei hilfsbereiten Nachbarn duschen.
Lutz Rodenhauser (9.9.2006)

Weiter>>> RSS
Karte