Grün-As
Bild

Her mit der bunten Vielfalt - Für ein AJZ in Grünau!

Demonstration für ein alternatives Jugendzentrum (AJZ) in Grünau am 12. April 2008

Am 12. April 2008 findet in Leipzig-Grünau eine aus dem Umfeld des Bunte Platte e.V. angemeldete Demonstration für die Vergabe eines Gebäudes im Stadtteil Grünau statt, das dringend benötigt wird, um Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ein Jugend- und Kulturzentrum aufzubauen.

Die Demonstration, unter dem Motto »Her mit der bunten Vielfalt - Für ein AJZ in Grünau!«, startet am 12.4.08 um 12 Uhr an der Poststelle Jupiterstraße im WK 7 und wird bis zur Alten Salzstraße 59a verlaufen. Aufgrund der Inkonsequenz und Untätigkeit der Leipziger Behörden in Bezug auf das Interesse des Vereins Bunte Platte e.V. für das leer stehende Gebäude in der Alten Salzstraße 59a werden wir unser Anliegen nun in die Öffentlichkeit tragen. Unterstützt wird der Verein von einem breiten Bündnis alternativer und antifaschistischer Gruppen.

Schon zum 30. Oktober 2007 kündigte die Leipziger Seen GmbH den Mietvertrag des AJZ Bunte Platte e.V. Seitdem fehlen zahlreichen aktiven und engagierten Jugendlichen Räumlichkeiten um sich zu treffen und an Projekten zu arbeiten. Noch im Oktober des letzten Jahres hatten sich die Mitglieder der Bunte Platte e.V. auf die Suche nach einem neuen Gebäude für den Aufbau eines AJZ gemacht und in der Alten Salzstraße 59a (direkt an der S-Bahnhaltestelle Grünauer Allee) ein geeignetes gefunden. Dieses leerstehende Gebäude ist in Besitz der Stadt Leipzig.

Trotz mehrmaliger Anfragen beim Leipziger Jugend- und dem Liegenschaftsamt, gibt es bis heute keine konkrete Aussage zu eventuellen Nutzungsbedingungen. Die Hausverwaltung HVG, die das Gebäude für die Stadt verwaltet, gab lediglich die Information heraus, dass es noch unklar sei, ob das Objekt vermietet werden kann. Klarheit besteht seitens der HVG nur über den monatlichen Preis von 2 Euro pro Quadratmeter. Dieser Preis wurde nicht durch den Stadtrat beschlossen, sondern sei, so die Aussage, »gängige Praxis«.

Die aus dieser »Praxis« entstehende Summe von monatl. über 1000 Euro ist für das Projekt Bunte Platte e.V. unerschwinglich. Eine Anfrage nach günstigerer Vermietung wurde mit dem Kommentar, dies käme einer von der Stadtverwaltung nicht gewollten indirekten Förderung gleich, abgelehnt. Mit dieser Vorgehensweise verhindert die Stadt Leipzig die Etablierung eines soziokulturellen Projekts das für den Stadtteil Grünau von großer Bedeutung ist. Zudem bleibt das fragliche Objekt in der Alten Salzstraße 59a weiterhin ungenutzt.

Deshalb richtet sich diese Demonstration an die verantwortlichen Ämter der Stadt, endlich Gehör für unsere Idee zu entwickeln und einzusehen, wie wichtig es für Grünau ist, dass sich engagierte Jugendliche soziokulturell betätigen und im Gegenzug zu den vermehrt auftretenden Aktionen der Rechtsradikalen, Farbe und Vielfalt in den Stadtteil bringen wollen. Ziel ist es außerdem, die BürgerInnen Grünaus über die aktuelle Situation zu informieren und sie für unser Anliegen zu gewinnen.

Bunte Platte e.V.
Weiter>>> RSS
Karte