Grün-As

LEIPZIG. COURAGE ZEIGEN.

Open Air - Konzert für Demokratie und Toleranz

30. April 2008, Völkerschlachtdenkmal, 18 Uhr, Eintritt frei!

»Gegen Gewalt und Rassismus« - »Für Demokratie und Toleranz« heißt es da, wenn der Platz vor dem Völkerschlachtdenkmal am Vorabend zum 01. Mai zur Kulisse wird und Tausende gut gelaunte Leipziger sowie Angereiste die Stimmung machenden Liveacts genießen.

Jenes Szenario geschah erstmalig vor 11 Jahren, wo ein beherztes Rockkonzert den Bürgern Ausdruck verlieh und somit eine Kundgebung rechter Extremisten verhinderte. Seitdem mauserte sich diese spontane Aktion zu einem festen Bestandteil Leipzigs, getragen vom Verein »Leipzig. Courage zeigen.« mit Unterstützung der Stadt Leipzig selbst, der Leipziger Gewerkschaften, dem Bündnis für Demokratie und Toleranz, dem Programm »Vielfalt tut gut« und Sponsoren aus der Wirtschaft, um als Stimme gegen rechte Gewalt und Fremdenfeindlichkeit zu agieren. Das Festival steht erneut unter der Schirmherrschaft von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung und beweist lautstark die Lebendigkeit und das Engagement der Stadt.

Deftigen Sound gibt es wieder von bekannten Künstlern, die wie jedes Jahr Grundelement für ausgelassene Stimmung und beste Laune sein werden. Zu hören, zu sehen und zu feiern sind Toni Krahl von CITY, Mitbegründer Sebastian Krumbiegel und Les Hommes Sauvages, Dirk Zöllner, IC Falkenberg, Sandow, Die Skeptiker, Gammalapagos und Die Tornados. Außerdem spielt die Gewinnerband des Jugendfestivals »Blossom«, welche sich als Newcomer gegen zahlreiche Konkurrenten durchsetzte. Diese Chance bietet Raum für interessante Neuentdeckungen und eröffnet jungen Talenten eine besondere Präsenz, um sich unter dem Motto »Junge Musiker gegen Gewalt und Rassismus« zu beweisen.

Wir sehen uns vor dem Völkerschlachtdenkmal! Eintritt ist wie immer frei!

Courage-Team
Weiter>>> RSS
Karte