Grün-As
Bild
Verkehrssicherheitstag: Unfallsimulator

Verkehrssicherheitstag an der Arwed-Rossbach-Schule

Wenig Fahrtpraxis plus Selbstüberschätzung plus Alkohol - das ergibt einen gefährlichen Mix! Obwohl die 18 bis 24 jährigen nur acht Prozent der Autofahrer stellen, werden mehr als ein Fünftel (22%) aller Unfälle mit Personenschaden von den jungen Fahrern verursacht. Konkrete Hilfe und Aufklärung schafft da ein Verkehrssicherheitstraining.

Die Arwed-Rossbach-Schule veranstaltete deshalb am 28. Mai in Zusammenarbeit mit der Deutschen Verkehrswacht, dem Deutschen Roten Kreuz und der Fahrschule Scholz aus Leipzig Thekla einen Verkehrssicherheitstag. Auf dem Schulhof waren zahlreiche erlebnisorientierte Testgeräte und Simulatoren aufgebaut. Am Gurtschlitten konnte man zum Beispiel testen, mit welcher Kraft man bei einem Frontalaufprall mit 15 km/h in den Sicherheitsgurt gepresst wird. Jedem »Testpiloten« war anschließend klar, dass das Anlegen des Sicherheitsgurtes bei einem Unfall lebensrettend sein kann. Auch der Überschlagssimulator fand zahlreiche Interessenten. »Ich möchte so etwas nicht in der Realität erleben«, sagte Tobias, Lehrling des 3. Lehrjahres. »Es ist schon ein verdammt unangenehmes Gefühl, wenn man kopfüber im Sicherheitsgurt eines umgekippten Autos hängt.«

Bild
Verkehrssicherheitstag: Erste-Hilfe-Training

Teilnehmer mit Führerschein konnten auf dem Schulgelände mit Hilfe einer Rauschbrille in einem Fahrschulauto der Fahrschule Schulze testen, wie eingeschränkt die Reaktionen unter Alkoholeinfluss tatsächlich sind. Wer nicht mit dem Auto fahren wollte, konnte auch mit aufgesetzter Rauschbrille versuchen eine Teststrecke mit einer Schubkarre zu bewältigen. Was normalerweise für einen Bauarbeiter kein Problem ist, erwies sich als viel schwieriger als gedacht.

Am Nachmittag waren sich alle Teilnehmer des Verkehrssicherheitstages einig. Dies war eine gute Sache und eine Wiederholung im nächsten Schuljahr wurde gleich vereinbart. Herr Ott, Schulleiter der Arwed-Rossbach-Schule, dankte allen Beteiligten für ihr Engagement. Besonderen Dank galt Herrn POK Weinhold von der Polizeidirektion Leipzig, welcher maßgeblich an der Organisation und Koordination dieser gelungenen Veranstaltung beteiligt war.

Info: Arwed-Rossbach-Schule
Weiter>>> RSS
Karte